Velokongress

Der Europäische Velokongress soll in Basel stattfinden

Basel soll den «Velo-City»-Kongress der European Cyclists' Federation (ECF) 2015 austragen. Der Grosse Rat hat für die Bewerbung als Austragungsort am Mittwoch 500'000 Franken gesprochen. Der Kongress hatte bereits 1995 am Rheinknie gastiert.

Drucken
Teilen
Basel bewirbt sich als Austragungsort für den Europäischen Velokongress.

Basel bewirbt sich als Austragungsort für den Europäischen Velokongress.

Kenneth Nars

Der Zuschlag für die Austragung soll Ende Jahr vergeben werden. Die 500'000 Fr. setzen sich je hälftig aus einem festen Beitrag und einer Defizitgarantie zusammen. Das Geld wird dem Rahmenkredit Langsamverkehr entnommen, der 2010 an der Urne beschlossen worden war. Das Kongressbudget liegt bei rund 1,4 Millionen Franken.

An dieser jährlichen, drei- bis viertägigen Fachtagung des europäischen Dachverbandes nehmen jeweils rund 1000 Akteure und Fachleute teil. Die Wertschöpfung des 1980 in Bremen erstmals durchgeführten Kongresses wird nun auf 2,5 Millionen Franken geschätzt. 2015 feiert ProVelo beider Basel zudem das 40-jährige Bestehen.

Die LDP wollte die Vorlage im Grossen Rat an die Regierung zurückweisen. Auch andere Bürgerliche äusserten Kritik. Eintreten wurde jedoch mit 54 zu 29 Stimmen beschlossen. In der Schlussabstimmung kamen die 500'000 Fr. mit 54 zu 24 Stimmen bei 5 Enthaltungen durch.