BKB verzichtet wegen Pandemie auf Versammlung der Inhaber von Partizipationsscheinen

Die Basler Kantonalbank (BKB) sagt die Versammlung ihrer Partizipanten wegen des Coronavirus ab. Die Dividende von 3.10 Franken wird den Inhabern von Partizipationsscheinen der BKB am 3. Juni gutgeschrieben.

Drucken
Teilen
Die BKB sagt die Versammlung ihrer Partizipanten ab.

Die BKB sagt die Versammlung ihrer Partizipanten ab.

Kenneth Nars

Ausschlaggebend für den Entscheid seien die Anordnungen des Bundesrates zum Coronavirus und die Unsicherheiten über die weitere Entwicklung der Pandemie, teilte die Bank am Montag mit. Die 34. PS-Versammlung hätte am 28. Mai stattgefunden. Die BKB bedauerte im Communiqué, dass sie die Versammlung in diesem Jahr zum ersten Mal absagen müsse.

Nachgeholt werden muss die Versammlung anders als eine Generalversammlung nicht: Denn die Inhaber von Partizipationsscheinen haben kein Stimmrecht.

Die BKB nimmt wie andere Banken auch am Soforthilfeprogramm des Bundes für die Wirtschaft teil. Zudem unterstütze sie KMU mit Überbrückungskrediten ebenso im Rahmen des Unterstützungsprogramms des Kantons Basel-Stadt, hiess es weiter. Und die BKB behalte sich weitere Massnahmen vor.

Ebenso unterstütze die Bank den Solidaritätsfonds für Basler Kleinunternehmen der Gewerbestiftung, die Soforthilfen von 4000 Franken pro Unternehmen leistet, die nicht zurückbezahlt werden müssen. Weiter sind derzeit alle Filialen der BKB mit reduzierten Öffnungszeiten geöffnet.