Grosser Rat

Basel-Stadt soll Biodiversitäts-Strategie und -Aktionsplan bekommen

Der Kanton Basel-Stadt soll eine Biodiversitäts-Strategie samt -Aktionsplan bekommen. Der Grosse Rat hat am Mittwoch eine Motion aus dem Grünen Bündnis dazu zur Berichterstattung an die Regierung überwiesen.

Drucken
Teilen
Mitarbeiter der Stadtgärtnerei hängten 2015 Papierschmetterlinge als Symbol für die Biodiversität auf. Jetzt erhält der Kanton einen Aktionsplan.

Mitarbeiter der Stadtgärtnerei hängten 2015 Papierschmetterlinge als Symbol für die Biodiversität auf. Jetzt erhält der Kanton einen Aktionsplan.

Daniel Nussbaumer

Der Motionär argumentiert, dass die bestehenden Instrumente Naturinventar, Naturschutzkonzept und Naturschutz-Strategie des Kantons in die Jahre gekommen seien. Zudem habe der Bundesrat im September 2017 einen Aktionsplan beschlossen.

Die Motion regt auch an, die Strukturen der Verwaltung auf entsprechende Tauglichkeit zu überprüfen. Am Ende einer kurzen Debatte wurde die Motion mit 70 gegen 20 überwiesen. Dagegen waren SVP und CVP. Anhand der Regierungs-Stellungnahme wird das Parlament erneut über den Vorstoss beraten.