Bildende Kunst
Basel gedenkt des 20. Todestags von Tinguely mit "Tinguely Tag"

Jean Tinguely ist am 30. August vor 20 Jahren gestorben. Im Gedenken an den Künstler veranstalten das Museum Tinguely und der Versicherer Nationale Suisse in Basel am 28. August einen "Tinguely Tag" mit Aktionen in der Stadt.

Drucken
Der Tinguely-Brunnen am Theaterplatz in Basel (Archiv)

Der Tinguely-Brunnen am Theaterplatz in Basel (Archiv)

Keystone

Jean Tinguely (1925-1991) war einer der innovativsten und wichtigsten Schweizer Künstler des 20. Jahrhunderts, wie die Veranstalter in einer Mitteilung vom Dienstag festhielten. Er war Teil der Pariser Avantgarde und Gründungsmitglied der Nouveaux Réalistes und revolutionierte mit seinen kinetischen Werken seit den 1950er-Jahren den Kunstbetrieb.

Tinguely stammte aus Freiburg (Schweiz) und wuchs in Basel auf. 1952 ging er nach Paris, 1960 gelang ihm mit der sich selbst zerstörenden Arbeit "Homage to New York" der Durchbruch in den USA. Populär wurden seine Maschinenskulpturen, und zusammen mit Niki de Saint Phalle schuf er auch etwa den Strawinski-Brunnen beim Centre Georges Pompidou in Paris.

Am "Tinguely Tag" in Basel fährt das Maschinenungetüm "Klamauk", das 1991 den Beerdigungszug des Künstlers in Freiburg begleitet hat, durch die Strassen. Nationale Suisse macht derweil Tinguelys "Cenodoxus-Isenheimer Flügelaltar" aus dem Jahr 1981 der Öffentlichkeit zugänglich.

An dem von Tinguely 1977 geschaffenen Fasnachtsbrunnen am Theaterplatz gibts zudem Performances des Cathy Sharp Dance Ensembles. Hinzu kommen Führungen im Museum Tinguely und eine Ausstellung zu Tinguelys Plakatkunst aus rund 30 Jahren bei der Versicherungsgesellschaft.

"Luminator" im EuroAirport

Eine neue Bleibe findet dieser Tage zudem das letzte grosse Werk, das Tinguely 1991 geschaffen hatte: Die Riesen-Lampenskulptur "Luminator" wird derzeit in einer Abflughalle im Schweizer Teil des Flughafens Basel-Mülhausen aufgebaut. Wie der EuroAirport mitteilte, soll sie dort für drei Jahre zu sehen sein; offizielle Eröffnung ist am 3. September.

Aktuelle Nachrichten