Roche-Turm

Bald übertrumpft Turm 2 den älteren Bruder: Nur noch einen Meter bis zum Gleichstand

Die Konkurrenz wächst – im September wird der Bau 2 der höchste Turm der Schweiz.

Helena Krauser
Drucken
Teilen
Flankiert von roten Kränen wächst der Bau 2 in die Höhe.

Flankiert von roten Kränen wächst der Bau 2 in die Höhe.

Erich Meyer

Fünf Jahre lang war er der höchste Turm der Schweiz: Viel besprochen, immer im Blickfeld und auch von weither gut sichtbar, gehört er mittlerweile zum Basler Stadtbild wie der Rhein und das Münster – der Rocheturm, Bau 1.

Nun macht ihm sein jüngerer Bruder Konkurrenz und wächst über ihn hinaus. 177 Meter misst der Bau 2 zum aktuellen Zeitpunkt. Damit ist er nur noch einen Meter kleiner als sein älterer Bruder und nur noch wenige Tage davon entfernt, der höchste Turm der Schweiz zu werden.

Laut einer Mediensprecherin von Roche soll es Anfang September so weit sein. Mit dem Gleichstand wird sich der Bau 2 allerdings nicht zufriedengeben. Er wird immer weiter wachsen und planmässig 205 Meter hoch werden. Spätestens, wenn die Mitarbeitenden dann ihre 1700 Arbeitsplätze in den 50 Stockwerken beziehen, wird in Basel niemand mehr von DEM Rocheturm sprechen. Die Brüder gibt es ab dann nur noch im Doppelpack. Bis dahin dauert es aber noch ein bisschen. Geplant ist die Fertigstellung erst für Mitte 2022.

Ob in zwei Jahren, wenn der Turm fertig ist, überhaupt noch so viele stationäre Arbeitsplätze benötigt werden oder Bürokomplexe längst passé sind und alle im Homeoffice arbeiten? Für den Roche-CEO Severin Schwan ist diese Antwort ganz klar zu beantworten. An einer Medienkonferenz sagte er vor Kurzem: «Ohne jeden Zweifel brauchen wir die Türme.»