Mit der optischen Modernisierung des S90 und V90 (hier der V90 Cross Country) hält auch Volvos Mild-Hybrid System bei den Modellen Einzug.
2 Bilder
Subtile Änderungen wie der neue Spoiler beim S90 sollen beide Modelle optisch aufwerten.

Mit der optischen Modernisierung des S90 und V90 (hier der V90 Cross Country) hält auch Volvos Mild-Hybrid System bei den Modellen Einzug.

HO

Volvo: Mild-Hybrid für alle

Nach und nach halten Hybrid- und Elektrovarianten in allen Modellen der Schweden Einzug

Georg Ueding
Drucken
Teilen

Volvo kündigt an, ihr neues Mild-Hybrid-System mit 48-Volt-Bordnetz künftig in allen Modellreihen anzubieten. Das System gab es bislang nur in den SUVs XC90 und XC60, dort steuert es 14 PS zur Motorleistung bei und kommt so, je nach Motorisierung, auf eine Systemleistung von bis zu 314 PS.

Mit den zusätzlich verfügbaren Plug-In-Hybriden und Elektrofahrzeugen, die unter der Bezeichnung „Recharge“ angeboten werden, wird es so ein breites Angebot an elektrifizierten Antrieben geben.

Die Mild-Hybrid-Varianten sind an einem zusätzlichen „B“ in der Modellbezeichnung zu erkennen. Volvo verspricht eine Senkung des Kraftstoffverbrauchs und der Emissionen um bis zu 15% unter realen Fahrbedingungen. Die Mild-Hybrid-Varianten des XC60 verbrauchen aktuell 7,7-9,0 Liter Benzin oder 6,1-7,2 Liter Diesel auf 100km, bei den XC90 Mild-Hybriden sind es 8,7-10,0 Liter Benzin beziehungsweise 6,6-7,5 Liter Diesel (Angaben nach WLTP).

S90 und V90 werden aufgefrischt

Zusätzlich modernisieren die Schweden zum Modelljahr 2021 Limousine und Kombi ihrer 90er-Reihe. Ein neues Design der Nebelscheinwerfer und Rückleuchten sowie des Frontstossfängers und des Spoilers sollen beide Modelle zusätzlich aufwerten.

Weitere Neuerungen wie ein neues Audiosystem von Bowers & Wilkins, ein Luft-Reinigungssystem mit Feinstaubfilter für den Innenraum und kabellose Ladestationen für das Smartphone kommen ab 2021 nicht nur im S90 und V90, sondern auch in die kleinere 60er Baureihe und in den XC40.

Preise und Motorvarianten für S90 und V90 gibt der Hersteller noch nicht bekannt, beim XC60 sind gegenüber der Benziner-Variante mindestens 5650 Franken Aufpreis für den Mild-Hybrid fällig. Der S90 kostet aktuell in seiner günstigsten Variante 57 100 Franken, also kann man von einem ungefähren Einstiegspreis von 63 000 Franken für die günstigste Mild-Hybrid-Variante ausgehen.

Mehr zum Thema