Initiative fordert sechs Wochen Ferien für alle

Mindestens vier Wochen Ferien hat jeder Arbeitnehmer in der Schweiz. Geht es nach den Gewerkschaften, sollen es bald zwei Wochen mehr sein.

Jürg Ackermann
Drucken
Teilen

bern. Der Zeitpunkt ist gut gewählt. Kurz vor den Sommerferien deponierte die Gewerkschaft Travailsuisse knapp 110 000 Unterschriften bei der Bundeskanzlei. Zwar zeigen sich schon heute viele Arbeitgeber grosszügiger, als es das Gesetz verlangt. So gewähren beispielsweise Grossbetriebe wie Coop, Migros, Swisscom oder die SBB allen Beschäftigten mindestens fünf Wochen Ferien. Das genügt den Gewerkschaften aber nicht. Sie wollen, dass zwei zusätzliche Ferienwochen im Gesetz verankert werden.

«Das ist eine moderne Antwort auf die hohen Belastungen in der Arbeitswelt», sagte Martin Flügel, Präsident von Travailsuisse. Mehr Ferien würden Burn-outs und Stress verringern. Zudem könnten sie den Tourismus ankurbeln.

Arbeitgeber: Flexible Lösungen

Auf wenig Begeisterung stösst die Initiative erwartungsgemäss bei den Arbeitgebern. Diese setzen wegen der unterschiedlichen Belastungen in den einzelnen Branchen auf flexible Lösungen.

«Schon heute gehen viele Arbeitgeber über das gesetzliche Mindestmass hinaus», sagt Ruth Derrer Balladore vom Arbeitgeberverband. So sei es fast schon eine Selbstverständlichkeit geworden, dass Beschäftigte ab 50 Jahren Anspruch auf fünf und ab 60 Jahren auf sechs Wochen Ferien hätten. Dass andere westeuropäische Länder kürzere Arbeitszeiten und mehr Urlaub kennen, sei kein schlagendes Argument. «Es geht uns in der Schweiz auch darum besser, weil wir länger arbeiten», sagt Derrer Balladore.

Knausrige USA

Ferienregelungen sind historisch gesehen eher jüngeren Datums. Erst nach 1945 hielt in der Schweiz der Anspruch auf mindestens zwei Wochen Urlaub Einzug in die Gesamtarbeitsverträge und die Gesetze. Interessant ist der Blick über die Grenze: Eine OECD-Studie zeigt, dass Arbeitnehmer in Finnland mit 39 Freitagen jährlich rechnen dürfen, in Österreich sind es 35.

Knausrig geben sich asiatische Länder oder die USA: In den Vereinigten Staaten sind lediglich zwei Wochen Ferien im Arbeitsgesetz verankert.