Mit 60 km/h in der 30er-Zone unterwegs

ST.GALLEN. Bei einer Verkehrskontrolle von letzter Woche in der Demutstrasse hat die Polizei eine Autolenkerin ertappt, die mit 65 km/h in der 30er-Zone unterwegs war.

Drucken
Teilen

Als Grund für ihre übersetzte Geschwindigkeit gab die Frau einen dringenden Arzttermin an, wie die Polizei mitteilt. Bei der Kontrolle in der Demutstrasse passierten 63 der 395 kontrollierten Fahrzeuge die Messstelle zu schnell. Rund 16 Prozent der Automobilisten drückten folglich zu stark aufs Gaspedal. Die Stadtpolizei führe nun vermehrt Kontrollen in diesem Bereich durch, heisst es. (stapo/dbu) 

Aktuelle Nachrichten