Lastwagen mit Stroh in Brand geraten

OBERBÜREN. Auf der Autobahn A1 ist in Fahrtrichtung St.Gallen ein Lastwagen mit heikler Ladung - Stroh - in Brand geraten. Verletzt worden ist niemand. Der Lastwagen und die Ladung brannten vollständig aus. Es kam zu grösseren Verkehrsbehinderungen in Fahrtrichtung St.Gallen.

Drucken
Teilen
Der Lastwagen mit der Stroh-Ladung brannte vollständig aus. (Bild: Kapo/SG)

Der Lastwagen mit der Stroh-Ladung brannte vollständig aus. (Bild: Kapo/SG)

Laut Hanspeter Krüsi von der Kantonspolizei St.Gallen ist der Brand kurz nach 14.30 Uhr ausgebrochen. Ein 30-jähriger Chauffeur fuhr mit seinem Anhängerzug auf der Autobahn von Wil in Richtung St.Gallen.

Die Rauchentwicklung beim Brand war enorm. (Bild: Kapo/SG)
4 Bilder
Der Chauffeur versuchte, die brennenden Strohballen vom Lastwagen zu werfen. (Bild: Kapo/SG)
Der Chauffeur konnte den Lastwagen noch von der Autobahn herunterfahren, bevor er vollkommen in Brand geriet. (Bild: Kapo/SG)
Das Fahrzeug war nicht mehr zu retten und brannte komplett aus. (Bild: Kapo/SG)

Die Rauchentwicklung beim Brand war enorm. (Bild: Kapo/SG)


Strohballen vom Laster gezerrt
Kurz vor der Ausfahrt Oberbüren stellte er Rauch auf seiner Strohladung fest. Er hielt auf dem Pannenstreifen an und versuchte bereits qualmende Strohballen vom Lastwagen zu reissen, wie die Polizei weiter mitteilt. Dies gelang ihm nicht vollständig. Geistesgegenwärtig fuhr er weiter in die Ausfahrt Oberbüren. Dort hielt er erneut an und versuchte die mittlerweile brennende Ladung unter Mithilfe von weiteren Verkehrsteilnehmern zu löschen. Auf der Strecke zur Auffahrt fielen bereits mehrere brennende Strohballen auf die Fahrbahn.

Lastwagen brennt vollständig aus
Die aufgebotene Feuerwehr konnte ein vollständiges Ausbrennen des Fahrzeuges nicht mehr verhindern. Der Chauffeur wurde an der Hand leicht verletzt und konnte dies ambulant behandeln. Die Ausfahrt und die Querverbindung zur Autobahn mussten gesperrt werden. (kapo/dwa/chs)