Klangzauber zur Feier

Die Camerata Salonistica feierte ihr zwanzigjähriges Bestehen mit einem Konzert in der Tonhalle.

Siegrun Schmidt
Drucken
Teilen

Das Jubiläumskonzert der Camerata Salonistica unter Leitung seines langjährigen Dirigenten Michael Schläpfer war am Sonntag in der Tonhalle von zwei Uraufführungen geprägt. Christoph Schnell hat «Einzug der Meister» zum Geburtstag des Orchesters komponiert. Die «Meister» sassen auf dem Podium und boten eine mitreissende Wiedergabe. Das Stück bewegt sich um einen einzigen Akkord, was daraus entsteht, wird von der Farbigkeit der Instrumentation sowie einem markanten, durchgängigen Rhythmus bestimmt und gewinnt eine faszinierende Ausstrahlung.

Es dominierten festliche Blechbläsereinsätze; sie unterstrichen die klangliche, von den Streichinstrumenten aufgenommene und weitergeführte Vielfalt.

Zauberisch

Ebenfalls von Schnell war die zweite Uraufführung, «Surround Us…!». Hier hat der Komponist Synthesizer und Lautsprecher eingesetzt, die eine ungewöhnliche Klangwirkung hervorriefen.

Man erlebte den Klang vom Podium sowie durch die im Saal verteilten Lautsprecher als eine Art Echowirkung im Zusammenspiel von real musizierendem Orchester und Raumklang, was dem Stück eine neue Dimension gab. Passend zum Titel des Konzertprogramms «Von Zauberern und Hexen», liesse sich bei den Uraufführungen von einem «Klangzauber» sprechen.

Zauberisch ging es weiter mit einem Medley aus «Harry Potter». Turbulent meldeten sich die Hexen in «Eine Nacht auf dem kahlen Berge» von Mussorgsky. Die Tondichtung schildert einen rasanten Hexensabbat, der sich bis zum Morgengrauen austobt. Michael Schläpfer und die Camerata Salonistica arbeiteten diesen Zauber in allen Facetten heraus, wobei die archaische rhythmische Prägung bestach.

Einstimmung auf «Oz»

Zwei weitere Filmmusiken rundeten das Konzert ab und liessen nochmals die Bandbreite des Orchesters hören. Da war zunächst ein Medley aus «Die Chroniken von Narnia», gefolgt von Highlights aus «Wicked». Sie wiesen auf ein künftiges Projekt hin: Für nächstes Jahr steht die Mitwirkung im Musical «Der Zauberer von Oz» in Mörschwil bevor.

Man darf der Camerata und seinem Dirigenten nach diesem vom Publikum begeistert aufgenommenen Jubiläumskonzert getrost noch weitere zwanzig Jahre oder mehr wünschen.