Würenlingen
Dank Corona jetzt auch auf den Kilimanjaro: Sportpark expandiert – und bietet neu Events auf der ganzen Welt an

Nach dem flächenmässigen Ausbau folgt nun die Expansion: Die neue Sportpark Group AG will von Würenlingen aus nationale und internationale Events organisieren und hat nun eine Niederlassung auf Mallorca.

Stefanie Garcia Lainez
Drucken
Teilen
Sie stehen hinter der neuen Würenlinger Sportpark Group AG: die Verwaltungsratsmitglieder Pascal Meinherz (von links), Monika Zihlmann, Ivo Schleuniger, Thomas Friedli und Rainer Zürcher. Marcel Iseli fehlt auf dem Bild – er wandert zurzeit auf dem Jakobsweg.

Sie stehen hinter der neuen Würenlinger Sportpark Group AG: die Verwaltungsratsmitglieder Pascal Meinherz (von links), Monika Zihlmann, Ivo Schleuniger, Thomas Friedli und Rainer Zürcher. Marcel Iseli fehlt auf dem Bild – er wandert zurzeit auf dem Jakobsweg.

Zvg/Samuel Huwyler

Seit einer Woche erstrahlt das Sport- und Velofachgeschäft an der Döttingerstrasse in Würenlingen nicht mehr in rot-schwarz-weiss, sondern in dunklem Türkis. Auch hinter den Kulissen hat sich einiges getan: Die Sportpark Aare-Rhein AG hat die Coronapandemie genutzt, um ihre Expansionspläne voranzutreiben.

Das auf Ausdauer- und Outdoor-Sportarten spezialisierte Unternehmen bietet neu professionelle Events in der ganzen Welt an: etwa Erlebniswanderungen auf dem Kilimanjaro, Touren mit dem sogenannten Gravelbike durch Galizien, Wintersporterlebnisse, aber auch (Trail-)Runningevents und die bereits beliebten Saisoneröffnungen des Sportparks in Würenlingen.

Der Hauptfokus der Events liegt dabei auf Mallorca und dem spanischen Festland. Das Kapital für den Ausbau stammt zu 100 Prozent von den Aktionären, beträgt aktuell 860'000 Franken und soll noch aufgestockt werden. Flächenmässig ausgebaut hat das Fachgeschäft bereits im vergangenen Herbst: Eine Holztreppe führt in den ersten Stock, wo sich Velos, Skis, Snowboard und die dazugehörigen Schuhe befinden.

Das höchste Bergmassiv in ganz Afrika, der Kilimanjaro in Tanzania im Hintergrund.

Das höchste Bergmassiv in ganz Afrika, der Kilimanjaro in Tanzania im Hintergrund.

Keystone

Corona war Katalysator für den Ausbau

«Wir möchten für unsere sportbegeisterten Kundinnen und Kunden ein umfassendes Rundum-Paket anbieten», sagt Ivo Schleuniger, Geschäftsführer der neu gegründeten Sportpark Group AG. «Von der Beratung für die richtige Ausrüstung, Laufanalysen oder Bikefitting bis zur Tour – das ist nun alles bei uns möglich.»

Gerade während der Pandemie habe sich gezeigt, wie beliebt Sport im Freien wie Laufen, Wandern oder Velofahren sei, auch bei der eigenen Kundschaft. «Corona war sozusagen der Katalysator für unseren Ausbau.» Trotz Konkurrenz sagt er: «Wir stehen mit Leidenschaft dahinter und sind überzeugt, dass unser Konzept mit dem Verkaufspunkt in Würenlingen zusammen mit der Eventidee funktioniert.»

Mit solchen Angeboten hat das Sport- und Velofachgeschäft bereits Erfahrung: Seit mehreren Jahren werden beispielsweise im Winter in Davos Ski- und Snowboardtests durchgeführt. Nur: «Die Events sind zwar immer sehr beliebt, aber für uns bis jetzt Nebenschauplätze, die mit viel Aufwand verbunden waren», sagt Ivo Schleuniger und ergänzt:

«Deshalb haben wir uns entschieden, diesen Teil unseres Angebotes eigenständig zu machen und zu professionalisieren.»

Um nationale und internationale Veranstaltungen anbieten zu können, wurde die Sportpark Event mit Sitz in Würenlingen gegründet. Auf der spanischen Sonneninsel kommt neu als Niederlassung die Galeria 19 Mallorca Norte hinzu.

Der Shop mit Outdoor-Sportartikeln spezialisiert sich auf Wander- und Trekkingtouren auf der Insel, dem spanischen Festland sowie mit teils globaler Ausrichtung. Diese Anlässe werden bereits auf der eigenen Website und jener der Sportpark Event angeboten. Der Outdoor-Shop eröffnet am 18. September.

Ivo Schleuniger, CEO der Gruppe und früherer Geschäftsführer der Sportpark Aare-Rhein AG, hat diese Woche die neue Strategie, die überarbeitete Website und das neue Logo vorgestellt.

Ivo Schleuniger, CEO der Gruppe und früherer Geschäftsführer der Sportpark Aare-Rhein AG, hat diese Woche die neue Strategie, die überarbeitete Website und das neue Logo vorgestellt.

zvg/Samuel Huwyler

Unternehmen vor zehn Jahren gegründet – nach Glas Wein und Handschlag

Mit der frisch gegründeten Muttergesellschaft Sportpark Group AG wurde nun eine neue Firmenstruktur aufgebaut – mit einigen bekannten Namen im Hintergrund (siehe Box). Dem Verwaltungsrat der Gruppen gehören nebst Ivo Schleuniger auch der Würenlinger Rainer Zürcher und Marcel Iseli an. Der alt Gemeindeammann von Bad Zurzach und ehemaliger FDP-Grossrat ist Mitgründer der Hürzeler Bicycle Holidays, die Veloreisen insbesondere auf Mallorca organisieren.

Bei einem Glas Wein entschieden und mit einem Handschlag entschieden sich Zürcher und Iseli 2011, ein eigenes Radsportgeschäft zu gründen und Ivo Schleuniger mit an Bord zu holen. Er unterrichtete damals Sport an der Kanti Baden. Gemeinsam gründeten sie die Bicycle Adventure AG mit Standorten in Döttingen und Bad Zurzach.

2013 übernahmen sie das Bad Zurzacher Sportgeschäft Beck und kombinierten so ihr Angebot. Das neue Velo- und Sportfachgeschäft gab die bisherigen Standorte auf und zog als Sportpark Aare-Rhein AG in das Gebäude der alten Möbelfabrik in Würenlingen.

Zwei frühere Spitzensportler und ein Ortsparteipräsident sind dabei

Im Verwaltungsrat der neu gegründeten Sportpark Group AG Verwaltungsrat sind einige bekannte Gesichter. Zu den Mitgliedern gehört nebst Ivo Schleuniger, Marcel Iseli und Rainer Zürcher als Gründer der Sportpark Aare-Rhein AG neu auch Monika Zihlmann. Die ehemalige Spitzentriathletin stammt aus der Region, trainierte in Baden und bringt strategische Erfahrung in der Digitalisierung und Kundenorientierung mit aus verschiedenen Branchen.

Zum Verwaltungsrat stösst neu auch Thomas Friedli. Der FDP-Ortsparteipräsident ist Treuhand- und registrierter Revisionsexperte. Das sechste Verwaltungsratsmitglied ist Pascal Meinherz. Er ist Managing Director bei der US-Bank Goldman Sachs und war 2006 in Turin als Nordischer Kombinierer 2006 Teil des Olympiateams. Er ist ausserdem bereits Verwaltungsratspräsident der Sportpark Aare-Rhein AG, die nun zu einer der drei Tochtergesellschaft wird. (sga)

Würenlingen bleibt Dreh- und Angelpunkt

Mit der Gründung der Gruppe übergibt Ivo Schleuniger nach zehn Jahren das Zepter als Geschäftsführer des Sportparks an Josef Hälg, dem bisherigen Stellvertreter und ehemaligen Filialleiter von Stöckli Sport in Niederlenz. Schleuniger wiederum wird mit seinem 15-köpfigen Team neu als CEO der gesamten Gruppe die Fäden des Netzwerks ziehen und für deren operative Steuerung zuständig sein.

Für die Leitung des spanischen Ablegers Galeria 19 Mallorca Norte sind Marcel Iseli und Nadine Rommler verantwortlich. Beide leben seit 2005 mehrheitlich auf Mallorca. «Der Shop ist unabhängig von Hürzeler Bicycle Holidays», stellt Ivo Schleuniger klar. «Wir können aber von Marcel Iselis Netzwerk profitieren. Auch werden die beiden Unternehmen sicher kooperieren.»

Dreh- und Angelpunkt bleibt weiterhin die Sportpark Aare Rhein AG in Würenlingen. Ivo Schleuniger sagt: «Der Standort wird an Bedeutung auch für die Region gewinnen sowie den Kern der Gruppe und das Herz der strategischen Steuerung bilden.»

Aktuelle Nachrichten