Lengnau

Neues Schulhaus kostet 6,5 Millionen Franken

In Lengnau soll ein neues Schulhaus gebaut werden - im Januar entscheiden die Stimmbürger über einen Baukredit. Die Kosten dürften höher sein als bisher geblaubt

Drucken
Teilen
So soll das neue Schulhaus aussehen

So soll das neue Schulhaus aussehen

Zur Verfügung gestellt

An der Primarschule in Lengnau herrscht Platznot. Auf dem heutigen Hartplatz auf der Rückseite der Synagoge soll darum ein zweigeschossiges Schulhaus zu stehen kommen. Jetzt ist das Bauprojekt ausgearbeitet worden, wie der Gemeinderat mitteilt. An einer ausserordentlichen Gemeindeversammlung am 18. Januar 2013 werden die Stimmbürger über einen Baukredit von 6,53 Millionen Franken abstimmen. Im Sommer hatte der Gemeinderat Kosten in Höhe von ungefähr 5,6 Millionen Franken kommuniziert.

"Wie sich bei der Projekterarbeitung zeigte, macht der Vollausbau des Untergeschosses, welcher im Projekt Puzzle als Variante zu einer nur hälftigen Unterkellerung aufgezeigt wurde, langfristig mehr Sinn und kommt gesamthaft wirtschaftlich günstiger", schreibt der Gemeinderat. Durch den Vollausbau könnten die ursprünglich in der 2. Etappe vorgesehenen Räume für Tagesstrukturen und die
überregionale Musikschule vorzeitig realisiert werden. Die durch die gesamte Unterkellerung anfallenden Mehrkosten würden sich auf 600000 Franken belaufen, heisst es in der Mitteilung weiter. "Bei einer separaten Realisierung wären diese Kosten mit Sicherheit einiges höher.