Gränichen

Zehnder übernimmt finnische Lüftungsfirma Enervent

Die im Bereich Raumklima aktive Zehnder Group expandiert in Skandinavien. Per 1. September 2018 übernimmt das Unternehmen für einen ungenannten Betrag die finnische Lüftungsfirma Enervent mit einem Jahresumsatz von rund 10 Millionen Euro.

Drucken
Teilen
Das 1983 gegründete Unternehmen Enervent beschäftigt rund 50 Mitarbeiter und hat den Hauptsitz in Porvoo.

Das 1983 gegründete Unternehmen Enervent beschäftigt rund 50 Mitarbeiter und hat den Hauptsitz in Porvoo.

PD Zehnder

Damit soll die Marktposition in den nordischen Ländern ausgebaut werden. Das 1983 gegründete Unternehmen Enervent beschäftigt rund 50 Mitarbeiter und hat den Hauptsitz in Porvoo. Zehnder bezeichnet das Übernahmeobjekt in der Mitteilung vom Dienstag als einen der führenden Anbieter von kleinen und energieeffizienten Lüftungsgeräten in Finnland. Enervent betreibt auch je ein Verkaufsbüro in Oslo und in Stockholm.

Die Profitabilität von Enervent war laut Zehnder in den vergangenen Jahren ungenügend. Nach einer strategischen Neuausrichtung und mit neuen Produkten sei die Restrukturierung in der Zwischenzeit beinahe abgeschlossen, und die Basis für künftiges Wachstum sei gelegt.

Zehnder ist derzeit selber mit Restrukturierungsarbeiten beschäftigt. So wurde erste Ende Mai bekanntgegeben, dass ein Teil der Produktion von Heizkörpern nach Frankreich ausgelagert wird, womit ein Abbau von 40 Arbeitsplätzen am Standort Gränichen verbunden ist. Ziel dieser Reorganisation ist es, die Kostenstrukturen sowie die unbefriedigende Produktionsauslastung zu verbessern.