Schöftland

Überraschender Abgang von Gemeindeschreiber Amrein – Nachfolger bereits bekannt

In Schöftland gibt es einen Wechsel auf der Position des Gemeindeschreibers. Das Amt wird bereits am 1. Januar 2021 von Michael Urben übernommen.

Urs Helbling
Drucken
Teilen
Amrein ist bereits nicht mehr im Amt. (Archivbild)

Amrein ist bereits nicht mehr im Amt. (Archivbild)

Severin Bigler

Unter dem Titel «Wechsel in der Leitung der Gemeindeverwaltung» kommuniziert der Gemeinderat Schöftland überraschend den Abgang von Gemeindeschreiber Patrick Amrein. Er ist bereits nicht mehr im Amt – und sein Nachfolger schon bekannt. Es ist Michael Urben, dessen Abgang als stellvertretender Gemeindeschreiber von Kölliken bereits mitgeteilt worden ist. Es war damals die Rede von einer Berufung, allerdings ohne Angabe wohin. Urben wird den neuen Job in Schöftland am 1. Januar 2021 antreten. Bis dann übernehmen Alexandra Treier und Mario Meier die Funktionen des bisherigen Gemeindeschreibers.

«Michael Urben hat auf der Gemeindekanzlei Holziken die Lehre gemacht und war später dort vier Jahre als Gemeindeschreiber tätig. Danach war er bis Ende 2018 Gemeindeschreiber in Wohlenschwil», schreibt der Gemeinderat Schöftland.

Patrick Amrein war drei Jahre im Amt

Patrick Amrein hatte im September 2017 die Nachfolge von Ruedi Maurer angetreten, der 43 Jahre lang Gemeindeschreiber in Schöftland war. Amrein war davor langjähriger Gemeindeschreiber in Teufenthal und Oberflachs. Der Gemeinderat Schöftland dankt Amrein für die während dreier Jahre geleistete Arbeit und wünscht ihm beruflich und persönlich alles Gute. Und er schreibt in einer Medienmitteilung: «Der Gemeinderat hofft auf das Verständnis und die Unterstützung aller Beteiligten für diesen anspruchsvollen Veränderungsprozess.»