Kölliken

Für den Erhalt der Poststelle: 844 Kölliker unterstützen Petition

Ob die Poststelle in Kölliken erhalten bleibt ist ungewiss. Eine Petition der SP Kölliken soll das ändern – 884 Bewohner im Dorf haben unterschrieben.

Drucken
Teilen
In der Liste der «zu überprüfenden» Postfilialen ist auch Kölliken aufgeführt. Das löst Unmut aus.

In der Liste der «zu überprüfenden» Postfilialen ist auch Kölliken aufgeführt. Das löst Unmut aus.

Jakob Weber

Im Kampf gegen den Elektrizitätswerk-Verkauf in Kölliken spielte die SP Kölliken eine führende Rolle. Nach dem Nein zum Verkauf an der Urne gibt es jetzt erneut eine Erfolgsmeldung von SP-Seite.

Präsident Sebastian Wildi hat vergangene Woche beim Gemeinderat die Petition «Unsere Post muss bleiben» eingereicht. 844 Kölliker unterstützen diese. «Die hohe Anzahl Unterschriften unterstreicht die Wichtigkeit der Kölliker Dorfpost», schreibt die SP Kölliken in einer Mitteilung.

Das Fortbestehen der Kölliker Poststelle ist ungewiss. Vergangenen Juni wurde sie von der Post als «Filiale zu überprüfen» deklariert. Kurz darauf liess der Gemeinderat verlauten, dass er sich gegen eine Verschlechterung des Service public der Post zur Wehr setze.

Wie die SP Kölliken mitteilt, verlangt die Petition nun vom Gemeinderat, «sich beim Regierungsrat und der Schweizerischen Post AG vehement und mit allen zur Verfügung stehenden rechtlichen Mitteln sowie mit seinem politischen Einfluss aktiv gegen die Schliessung der Post Kölliken einzusetzen.» (fdu)