Triengen

Ein «Mexikaner» wird zum Zunftmeister

Die Fröschenzunft Triengen hat am 58. Zunftbot in Markus Gilli-Muff ihren neuen Zunftmeister gefunden.

Peter Weingartner
Drucken
Teilen

Der Trienger Fasnachtsregent bis Aschermittwoch heisst Markus Gilli. In Anwesenheit befreundeter Fasnachtsvereine, unter ihnen die Häfezunft Brittnau und die Lörracher Narrengilde, wurde der Trienger Gemüsebauer und Geflügelmäster gewählt.

Der Zunftbot ist immer ein Gaudi, und der Gwunder ist gross: Wer ist der Neue? Wer konnte nach langer Bearbeitung nicht Nein sagen? Zeremonienmeister Hansruedi Kaiser machts auch immer spannend; er ist ein Meister im Legen falscher Fährten. Ein Mexikaner? So verkleidet, ja maskiert jedenfalls kommt der neue Zunftmeister in den Rösslisaal, ehe er den Sombrero gegen die arttypische Kopfbedeckung des Zunftmeisters der Fröschenzunft eintauscht. Und Thomas Scheuber, sein Vorgänger, muss auch die Kette und das Zepter abgeben.

Die Guggisbergmusig spielt ein schmissiges Medley, und Zunftpräsident Franz Stöckli stellt das Zunftmeisterpaar Markus und Christine Gilli-Muff vor, und zwar mit einem Werbeplakat für ihr Gemüse: frisch, knackig und gesund.

Mit einer Standing Ovation werden die beiden in die Zunft aufgenommen. Kaiser setzt zu einer launigen Laudatio an, und als Trudi Gerster erzählt er ein wahres Märchen: wie sich Markus nach einer ersten Absage dank «Appenzeller» doch noch zu einem Ja zum Zunftmeister durchringen konnte.

«Narrezyt im Stadion»

Frisch und entwaffnend ehrlich holt sich der 40-jährige Markus Gilli die Sympathien der Zunftangehörigen. Die schlaflosen Nächte habe er bereits gehabt, und den Versprecher im Ausblick, was er die nächsten Wochen tun müsse, äh dürfe, nimmt ihm niemand übel. Zudem: Welcher Zunftmeister musste nicht zu seinem Amt «überschnorrt» werden?

Mit einer textlichen Adaption von «Fiesta Mexicana» wartet der Zeremonienmeister auf. Das Volk, rund 100 Personen, darf mitsingen und mitturnen. Das Motto der Trienger Fasnacht 2011, «Narrezyt im Stadion», lässt auch für den Umzug am 8. März viele Gestaltungsmöglichkeiten offen. Die Plakette hat Franz Fischer gestaltet. In den Verkauf kommt sie am Samstag in Zunftmeisters Laden in der Trienger Käserei.

www.froeschenzunft-triengen.ch