Lenzburg
Reinigung der Schmiererei an KV-Schulhaus kostet viel Geld

Der Aufwand für die Wiederherstellung der denkmalgeschützten Fassade des Hünerwadelhauses ist immens. Doch daran haben die Sprayer vergangene Woche bei ihren Schmierereien wohl kaum gedacht.

Ruth Steiner
Merken
Drucken
Teilen
Weitere gleichartige Schmierereien fanden sich später auch am KV-Schulhaus in der Aavorstadt sowie bei der Bushaltestelle neben der Hypothekarbank.
3 Bilder
Die Polizei sucht Augenzeugen.
Sprayer verunstalten das Bezirksgebäude in Lenzburg

Weitere gleichartige Schmierereien fanden sich später auch am KV-Schulhaus in der Aavorstadt sowie bei der Bushaltestelle neben der Hypothekarbank.

Kapo AG

Zwar haben Fachleute die Sudeleien an der Fassade des Hünerwadelhauses bereits weggeputzt, die Schriftzüge sind jedoch immer noch gut sichtbar. Malermeister Stefan Weber aus Lenzburg schüttelt den Kopf. «Wer auch immer für die Schmierereien verantwortlich ist, ist sich wohl kaum bewusst, welcher Aufwand für die Wiederherstellung nötig ist.» Denn gerade bei einer historischen Fassade, wie dieser aus dem 18. Jahrhundert oder der Muschelkalkstein-Mauer beim Bezirksgebäude, sei das gar nicht so einfach. «Historisches Mauerwerk hat die Wirkung eines Schwamms. Da kann die Farbe regelrecht aufgesogen werden», erklärt Fachmann Weber.

Stefan Weber, Malermeister «Historisches Mauerwerk hat die Wirkung eines Schwammes. Da kann die Farbe regelrecht aufgesogen werden.»

Stefan Weber, Malermeister «Historisches Mauerwerk hat die Wirkung eines Schwammes. Da kann die Farbe regelrecht aufgesogen werden.»

Aargauer Zeitung

Passiert ist es vor einer Woche: In der Nacht auf Freitag wurden verschiedene Gebäude in der Innenstadt mit grossen Schriftzügen verunstaltet. Die Polizei tappt im Dunkeln: Noch seien keine Hinweise auf mögliche Verantwortliche der Schmierereien eingegangen, sagt Pressesprecher Bernhard Graser von der Kantonspolizei.

Laut Malermeister Weber verlangen denkmalgeschützte Bauten eine haargenaue Wiederherstellung mit historischen Materialien, was genau dokumentiert werden muss. Das ist sehr zeitaufwendig und kostet entsprechend viel Geld. Dies im Gegensatz zu neueren Bauten, deren Fassaden heutzutage oft mit einem speziellen Graffitischutz versehen sind, und einfach gereinigt werden können.