Wahlen
Zofinger Stadtrat im ersten Wahlgang schon definitiv besetzt: SP und Die Mitte jubeln, SVP verpasst den Einzug

Schon im ersten Wahlgang sind alle sieben Sitze im Zofinger Stadtrat vergeben worden, gewählt sind: Christiane Guyer (Grüne, bisher), Dominik Gresch (GLP, bisher), Rahela Syed (SP, bisher), Andreas Rüegger (FDP, bisher), Peter Siegrist (parteilos, bisher) sowie die beiden neu kandidierenden Robert Weishaupt (Die Mitte) und Lukas Fankhauser (SP).

Fabian Hägler
Merken
Drucken
Teilen
Der neue Zofinger Stadtrat, hinten von links: Peter Siegrist (bisher, parteilos), Robert Weishaupt (neu, Die Mitte), Dominik Gresch (bisher, GLP); vorne von links: Andreas Rüegger (bisher, FDP), Rahela Syed (bisher, SP), Christiane Guyer (bisher, Grüne), Lukas Fankhauser (neu, SP).

Der neue Zofinger Stadtrat, hinten von links: Peter Siegrist (bisher, parteilos), Robert Weishaupt (neu, Die Mitte), Dominik Gresch (bisher, GLP); vorne von links: Andreas Rüegger (bisher, FDP), Rahela Syed (bisher, SP), Christiane Guyer (bisher, Grüne), Lukas Fankhauser (neu, SP).

Janine Müller / ZT

Überraschung in Zofingen: Gleich im ersten Wahlgang sind alle sieben Sitze in der Stadtregierung besetzt worden. Gewählt wurden: Christiane Guyer (Grüne, bisher), Dominik Gresch (GLP, bisher), Rahela Syed (SP, bisher), Andreas Rüegger (FDP, bisher), Peter Siegrist (parteilos, bisher) sowie die beiden neu kandidierenden Robert Weishaupt (Mitte) und Lukas Fankhauser (SP).

Die SVP verpasste den Einzug in den Stadtrat hingegen knapp: Ihr Kandidat Hansrudolf Hauri (1555 Stimmen) blieb lediglich 32 Stimmen hinter SP-Mann Fankhauser (1587 Stimmen). Das absolute Mehr lag bei 1408 Stimmen, die Stimmbeteiligung betrug 43,7 Prozent.

Guyer, Gresch, Siegrist: Dreikampf um den Posten des Stadtammanns

Das beste Resultat erzielte Christiane Guyer (Grüne, bisher) mit 2239 Stimmen, gefolgt von Dominik Gresch (GLP, bisher) mit 2165 Stimmen. Zusammen mit Peter Siegrist (parteilos, bisher), der auf 1724 Stimmen kam, kandidieren Guyer und Gresch im Herbst für das Amt des Zofinger Stadtammanns. Der Posten wird frei, weil der langjährige Amtsinhaber Hansruedi Hottiger (parteilos, im Grossen Rat in der Mitte-Fraktion) bei den Wahlen am Sonntag nicht mehr antrat.

Ersetzt wird Hottiger in der Zofinger Stadtregierung durch Robert Weishaupt (Die Mitte, neu), der gestern mit 1842 Stimmen den vierten Platz belegte. Der zweite Neugewählte, SP-Vertreter Lukas Fankhauser, verteidigt für die Sozialdemokraten den Sitz von Vizeammann Hans-Martin Plüss, der nicht mehr kandidierte.

Mit dem drittbesten Wahlrestulat (1917 Stimmen) bestätigt wurde SP-Stadträtin Rahela Syed, die für ihre Partei auch im Grossen Rat sitzt. Deutlich wiedergewählt wurde auch Andreas Rüegger, der FDP-Stadtrat kam mit 1781 Stimmen auf Rang 5. Verpasst haben die Wahl neben SVP-Kandidat Hauri auch André Kirchhofer (FDP, 1465 Stimmen), Michael Wacker (SP, 1366 Stimmen) und Maik Müller (parteilos, 1177 Stimmen).