Fünfte Staffel
Eigentlich verboten: Hier steigt Mike Müller alias «Der Bestatter» in die Linner Linde

Die SRF-Serie «Der Bestatter» geht im Januar in die fünfte Runde. Der Kanton Aargau ist in der Kriminalserie so präsent, wie noch nie. Da darf die Linner Linde natürlich nicht fehlen.

Drucken
Teilen

Bald ist es wieder soweit: Ab dem 3. Januar ermittelt Mike Müller als Luc Condrad in der fünften Staffel von «Der Bestatter» in einem kniffligen Kriminalfall.

Der Aargau ist einmal mehr Schauplatz zahlreicher Showdowns. Sogar der berühmteste Baum des Kantons, die Linner Linde, wurde dem Filmteam exklusiv zugänglich gemacht, wie «Tele M1» berichtet.

Stolzer Gemeindeammann

Normalerweise schützt ein Gitter den Baumstamm – aber den berühmtesten Ermittler des Landes machte die Gemeinde eine grosszügige Ausnahme.

«Wir sind stolz, dass unsere Linde in der neuen Staffel eine Rolle spielt», sagt Peter Plüss, Gemeindeammann von Linn. Auch Mike Müller und das «Bestatter»-Team haben die Linde geschätzt und ins Herzen geschlossen. Müller habe als Ermittler im Baum nach etwas gesucht – ob er es gefunden hat, darf er nicht verraten.

Eine Ehre für das Aargauer Kunsthaus

Auch das Aargauer Kunsthaus kommt in der fünften Staffel prominent vor. Die ganze Geschichte dreht sich um das berühmte Gemälde «Kinderbegräbnis» von Albert Anker.

Bei den Dreharbeiten wurde aber natürlich nicht das Orginalbild von 1863 verwendet, sondern eine Kopie. «Aus versicherungstechnischen Gründen», sagt Müller und schmunzelt.

«Der Bestatter» in der fünften Staffel:

«Der Bestatter» – Die 5. Staffel Luc Conrad (Mike Müller) und Sebastien (Roeland Wiesnekker) sind erbitterte Widersacher in der fünften Staffel von «Der Bestatter».
18 Bilder
Auch in 5. Staffel jagt Luc Conrad wieder quer durch den Aargau, um Verbrechen aufzuklären.
Mit dabei beim «Bestatter» sind natürlich auch wieder Fabio Testi (Reto Stalder)...
...und Kommissarin Anna-Maria Giovanoli (Barbara Terpoorten).
Anna-Maria steht in der 5. Staffel sogar im Boxring.
Wieder zu sehen ist auch Erika: Nach ihrer Pensionierung ging sie auf Weltreise, kehrt aber früher als erwartet zurück – ein Glück für Luc, weil in seinem Bestattungsinstitut das Chaos ausgebrochen ist.
Sonderbarer Fund in der ersten Folge ("Kinderbegräbnis") im Aargauer Kunsthaus: Vor dem Gemälde "Kinderbegräbnis" von Albert Anker ist ein kleiner Sarg mit einem Babyskelett deponiert.
Dafür verantwortlich ist Sebastian (Roland Wiesnekker), wie die Zuschauer wissen, aber nicht die Aargauer Kantonspolizei und Luc Conrad. Die Hintergründe dafür erschliessen sich dem Zuschauer allerdings erst nach und nach.
Sebastian wird zu Lucs grossem Gegenspieler in der 5. Staffel. Und er kommt Kommissarin Anna-Maria gefährlich nahe.
Gedreht wurde eine Szene in der ersten Folge bei Ömer, dem Kult-Imbiss von Aarau. Das war buchstäblich die letzte Gelegenheit, weil der 82-jährige Ömer sich auf Ende 2016 vom Berufsleben zurückgezogen hat. Beim Dreh am 10. Juli 2016 störte das Schweizerkreuz die «Bestatter»-Crew. Die Fahne, ein Markenzeichen von Ömers Imbiss, wurde im letzten Moment abgehängt.
Für die SRF-Kultserie wurde an einigen berühmten Schauplätzen im Aargau gedreht. So wie hier bei der Linner Linde.
Luc Conrads Leichenwagen bei der Linner Linde.
Dreharbeiten bei der Linde von Linn, dem wohl berühmtesten Baum im Kanton Aargau.
Neuenhof ist zum ersten Mal Schauplatz der SRF-Serie "Der Bestatter".
Dreharbeiten auf dem Rüsler: Ein Auto kracht dabei ungewollt in eine Leitplanke. Der Rauch auf dem Bild ist aber lediglich ein Special-Effekt des Kamera-Teams
Das Unfall-Auto wird abgeschleppt.
Luc Conrad (Mike Müller) hinter den Kulissen. Hier beim «Bestatter»-Dreh im Murianer Klostergarten.
«Der Bestatter»: Hier im Murianer Klostergarten.

«Der Bestatter» – Die 5. Staffel Luc Conrad (Mike Müller) und Sebastien (Roeland Wiesnekker) sind erbitterte Widersacher in der fünften Staffel von «Der Bestatter».

SRF/Sava Hlavacek

Madeleine Schuppli, Direktorin des Aargauer Kunsthauses, freut sich, dass die Serie vom Gemälde von Albert Anker handelt. «Auch für das Kunsthaus ist es eine Ehre, beim «Bestatter» vorzukommen.» (nim)

Bilder von der Vorpremiere zur fünften Staffel von «Der Bestatter» in Aarau:

Vorpremiere zur fünften Staffel von «Der Bestatter»
6 Bilder
Schauspielerin Barbara Terpoorten (l.) und Stadtpräsidentin Jolanda Urech an der Premieren-Feier im Kunsthaus Aarau
Ömers Fahne musste weg Das Schweizerkreuz störte die «Bestatter»-Crew. Bei den Dreharbeiten, die am 10. Juli in Aarau stattfanden, wurde die Fahne, ein Markenzeichen von Ömers Imbiss, im letzten Moment abgehängt.
Mike Müller, Lorenz Barazetti, und Rolf Portmann (v.l.).
Mike Müller führte nach der Vorpremiere den fröhlichen Trauerzug durch die Stadt Aarau an.
Susanne Hochuli, Jolanda Urech, Mike Müller und Madeleine Schuppli (v.l) freuen sich über den «Bestatter», in dem Aargauer Institutionen prominent vorkommen.

Vorpremiere zur fünften Staffel von «Der Bestatter»

Aktuelle Nachrichten