Rudolfstetten/Endingen
Zwei Selbstunfälle: Lenker verlieren Kontrolle – Führerschein weg

Ein 25-jähriger Mercedes-Fahrer hat in der Nacht auf Donnerstag in Rudolfstetten die Kontrolle über sein Auto verloren. Es entstand grosser Sachschaden. Ein ähnlicher Unfall ereignete sich in den frühen Morgenstunden in Endingen.

Drucken
Teilen

Zum ersten Unfall kam es kurz nach 0.30 Uhr in Rudolfstetten: Der 25-jährige Schweizer war mit seinem Mercedes Benz AMG auf der Züribieterstrasse in Richtung Widen unterwegs, als er aus noch unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Auto verlor und gegen einen Baum prallte. Dies teilt die Aargauer Kantonspolizei mit.

Kapo Aargau

Der Verunfallte blieb unverletzt. Seinen Führerschein musste er auf der Stelle abgeben. Am Mercedes entstand grosser Sachschaden.

Warum es zum Unfall kam, ist noch unklar. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfall oder zum Fahrverhalten des 25-Jährigen machen können. Sie werden gebeten sich mit der Mobilen Polizei in Schafisheim (Tel. 062 886 88 88) in Verbindung zu setzen.

Selbstunfall auch in Endingen

Ein ähnlicher Unfall ereignete sich kurz vor 6 Uhr in Endingen. Dabei verlor ein 19-jähriger Schweizer auf der Baldingerstrasse die Kontrolle über seinen BMW. In der Folge überschlug sich das Auto und kam auf dem Dach zum Stillstand. Auch er musste seinen Führerausweis auf Probe abgeben. Verletzt wurde niemand.

Ein 19-Jähriger verlor die Kontrolle über seinen BMW.
2 Bilder
Dieser überschlug sich und kam auf dem Dach zum Stillstand

Ein 19-Jähriger verlor die Kontrolle über seinen BMW.

Kapo Aargau

Aktuelle Nachrichten