Bremgarten

Renitenter Schwarzfahrer beschimpft Kontrolleure und wird handgreiflich

Ein Asylbewerber ohne Fahrschein hat am Dienstag zwei Kontrolleure der Bremgarten-Dietikon-Bahn angegriffen und beschimpft. Die Kantonspolizei nahm den Mann fest. Er war im Zusammenhang mit einem Einreiseverbot zur Verhaftung ausgeschrieben.

Drucken
Teilen
Der Mann konnte keine Fahrkarte vorweisen und wollte aus dem Zug flüchten. (Symbolbild)

Der Mann konnte keine Fahrkarte vorweisen und wollte aus dem Zug flüchten. (Symbolbild)

KEYSTONE

Zwei Sicherheitsangestellte – ein Mann und eine Frau – haben am Dienstagmittag in der Bremgarten-Dietikon-Bahn Billettkontrollen durchgeführt. Dabei trafen sie auf einen Fahrgast, der keine Fahrkarte vorweisen konnte.

Die beiden Kontrolleure wollten den Mann daher näher überprüfen. Dieser versuchte allerdings, bei der nächsten Haltestelle in Bremgarten aus dem Zug zu flüchten. Beim Versuch, den Mann zurückzuhalten, kam es ausserhalb des Zuges zu einem Handgemenge.

Dabei beschimpfte der renitente Mann die beiden Sicherheitsangestellten lauthals. Als er schliesslich zu einem Faustschlag ausholte, setzte die Kontrolleurin den Pfefferspray ein.

Kantonspolizei schritt ein

Die alarmierte Kantonspolizei war Minuten später vor Ort und brachte die Lage unter Kontrolle. Wie sich zeigte, handelte es sich beim Schwarzfahrer um einen 40-jährigen Serben, der als Asylbewerber in der Schweiz weilt. Abklärungen ergaben, dass er im Zusammenhang mit einem Einreiseverbot zur Verhaftung ausgeschrieben war.

Die Kantonspolizei verhaftete den Mann. Zusätzlich wurde er wegen des Vorfalls im Zug verzeigt. (az)