Niederwil
Freiämter Mafiosi

Die Jungwacht führt dieses Wochenende ihr selbst geschriebenes Stück «Mafia Mia» auf.

Merken
Drucken
Teilen
Hauptdarsteller Claude und Elise.

Hauptdarsteller Claude und Elise.

Melanie Burgener

Herbstsaison ist Theatersaison. Wenn die Blätter fallen, dann steigen die Schauspieler der Jungwacht Niederwil auf die Bretter, die die Welt bedeuten. Schon seit Anfang Jahr gibt das Theaterteam alles, um am kommenden Wochenende mit seinen Aufführungen zu brillieren. In diesem Jahr werden sie das selbst geschriebene Stück «Mafia Mia» aufführen.

Action auf und neben der Bühne

Das Programmheft des Jungwacht-Theaters tönt schon mal vielversprechend: «Das Stück handelt von einer Welt voller Intrigen, Macht und Ehre. Einer Welt, die von Machtkämpfen einzelner Clans dominiert wird. Einer Welt, in die das frisch verlobte Pariser Pärchen Elise und Claude nun mal so gar nicht hineinpassen. Was also haben die beiden in dieser gefährlichen Welt zu suchen? Und was hat der Bestatter Luc Konrad damit zu tun?» All das ist am Freitag und Samstag, 3. und 4. November, in der Mehrzweckhalle in Niederwil zu sehen.

Bevor «Mafia Mia» jedoch vor das Publikum gelangt, üben die Schauspieler in der heutigen Hauptprobe noch einmal alles gründlich und verpassen ihrem Stück den letzten Schliff. Wie gewohnt, wird es an den Theaterabenden noch eine Tombola geben. Für das leibliche Wohl zeichnen die Kafistube und die Festwirtschaft verantwortlich. Nach den Vorstellungen werden der Barbetrieb und die Leiteraction, um 24 Uhr, für gute Unterhaltung sorgen. Damit die Jungwächter in ihrem Lager im kommenden Jahr eine unvergessliche Zeit erleben können, werden sämtliche Einnahmen des Theaters in die geplante Woche im Val Müstair im Kanton Graubünden investiert. (mel)