Villmergen

Die Rietenberger geben wieder Vollgas

Feuerwehr und Feuerwehrverein von Villmergen feiern beide ein Jubiläum. Sie tun dies mit Oldtimer-Treffen und Attraktionen für jedermann.

Toni Widmer
Drucken
Teilen
Vorgeschmack auf das Oldtimertreffen: OK-Mitglieder mit altem VW Käfer, historischer Harley, Strassenputzmaschine und Traktor.

Vorgeschmack auf das Oldtimertreffen: OK-Mitglieder mit altem VW Käfer, historischer Harley, Strassenputzmaschine und Traktor.

Toni Widmer

Sie legen sich mächtig ins Zeug, wenn es irgendwo brennt, sind rasch vor Ort und arbeiten effizient und zielgerichtet. Die Männer und Frauen von der Regionalen Feuerwehr Rietenberg haben einen hervorragenden Ruf. Das Feuerwehrhandwerk ist allerdings nicht das Einzige, was die Rietenberger beherrschen. Mit der gleichen Professionalität wie bei Lösch- und Rettungeinsätzen gehen sie auch ans Werk, wenn es gilt, ein Fest zu organisieren.

«Es war wieder an der Zeit»

Auch hier gilt: «Übung macht den Meister», und so macht die Truppe in regelmässigen Abständen mit gelungenen Veranstaltungen auf sich aufmerksam. «Es war wieder einmal an der Zeit», sagt Feuerwehrkommandant und OK-Präsident Christian Sigel zum bevorstehenden Feu-Feu-Fest, das über das Auffahrtswochenende vom 15. bis 17. Mai geplant ist. «Der Anlass ist ein Doppeljubiläum. Wir konnten vor 20 Jahren das neue Feuerwehrmagazin beziehen, der Feuerwehrverein hat vor 10 Jahren sein Sprötzehüsli eingeweiht.»

Vorerst sei nur ein Feuerwehrwettkampf geplant gewesen, sagt Sigel weiter und schmunzelt: «Doch mit jeder Sitzung des Organisationskomitees hat das Ganze noch grössere Dimensionen angenommen. Ich bin froh, dass das Fest bevorsteht, sonst würden wir wohl noch völlig übertreiben.»

Auf die Beine gestellt hat das 12-köpfige OK ein Fest, an dem keineswegs nur Leute mit Feuerwehr-Affinität auf ihre Kosten kommen: Der schweizweit beste Motorsägen-Künstler, die Happy Pipers aus Luzern, alte Motorräder, Autos, Traktoren, das 1929 gebaute, 24 Tonnen schwere und mit 232 Litern Hubraum und 540 PS grösste Sulzer-Notstromaggregat aller Zeiten, Modell-Dampftraktoren als Attraktion für die Kinder, zwei alte Dampfwalzen, die bayrische Frauenpartyband «Hiatamadeln», die Freiämter Rock-’n’-Roller «Roadmaster», die grösste fahrbare Konzertorgel der Welt, ein Hufschmied und weitere Demonstrationen von historischem Handwerk, Steaks, Würste, Mah Meh und andere kulinarische Köstlichkeiten – das Programm ist ebenso attraktiv wie vielseitig.

Der ursprünglich geplante Feuerwehrwettkampf findet – am Samstag, 16. Mai – natürlich ebenfalls statt: «Angesagt ist ein Plauschwettbewerb, an dem nicht primär das Feuerwehrhandwerk im Vordergrund steht», erklärt Philipp Stücheli, der im OK dafür verantwortlich ist.

Gerechnet wird mit der Teilnahme von 10 bis 15 Sechser-Teams aus den Feuerwehren der näheren und weiteren Region. Christian Sigel spricht von einer lebendigen Veranstaltung: «Insbesondere beim Oldtimertreffen lassen wir uns überraschen und hoffen, dass viele Besitzer von alten Fahrzeugen diese am Samstag und Sonntag nach Villmergen bringen.»

Für den Lösch- und Rettungsdienst in den Rietenberg-Gemeinden ist am Festwochenende übrigens die Feuerwehr Wohlen-Dottikon zuständig. Von der eigenen Löschtruppe sind am Fest alle Mitglieder im Einsatz. Inklusive die Ehemaligen vom Feuerwehrverein.