Wohlen

Der Blumenladen «La Fleur» hat drei Brände überlebt

Die Brandruine an der Friedhoftsrasse 15 in Wohlen wird abgerissen. Einen kleinen Lichtblick aber gibt es: Karin Sax-Graf hat für ihren Blumenladen «La Fleur» nach langer Suche ein neues Lokal gefunden.

Andrea Weibel (Text und Fotos)
Drucken
Teilen
Zwölf Parkplätze der Raiffeisenbank sollen die Brandruine ersetzen.

Zwölf Parkplätze der Raiffeisenbank sollen die Brandruine ersetzen.

Dreimal stand das Gebäude an der Friedhofstrasse 15 diesen Winter in Flammen. Die ersten beiden Brände vom 22. November und 26. Dezember hat der kleine Blumenladen «La Fleur» überlebt. Nach dem dritten Brand vom 24. Januar musste Inhaberin Karin Sax-Graf ihren Laden, den sie 16 Jahre betrieben hat, aufgeben.

Nun strahlt sie wieder. «Ich habe lange nach einem passenden Lokal gesucht. Ein Bewohner des Chappelehofs machte mich dann auf das kleine Ladenlokal aufmerksam, das der Alterssiedlung angegliedert ist», erzählt Sax. Heute und Morgen feiert «La Fleur» an der Kapellstrasse 4 seine Neueröffnung. Dazu macht Karin Sax, die bisher als Karin Graf bekannt war, gleich ihre Hochzeit vor einem Jahr öffentlich. «Ich war unter meinem Mädchennamen bekannt und wollte das wegen der Kunden nicht ändern. Ich sagte, wenn ich umziehe, werde ich es ändern.» Dass dieser Moment so früh kommt, hätte sie aber nicht erwartet.

Brandstifter noch unbekannt

Laut der Kantonspolizei ist der Brandstifter von der Friedhofstrasse nach wie vor unbekannt. Bis zum ersten Brand hatten vier Personen in der Altliegenschaft gewohnt, vor dem zweiten Brand noch zwei, seither stand das Haus – abgesehen vom Blumenladen – leer. Gelebt haben im Gebäude sozial schwache Leute, die sich mit wenig zufrieden gaben. «Wir wollten die Liegenschaft noch eine Weile stehen lassen, aber möglichst wenig investieren. Deshalb haben wir die Wohnungen sehr günstig vermietet», erklärte der Eigentümer.

Nun soll das Haus aus Sicherheitsgründen so rasch wie möglich abgebrochen werden. Das entsprechende Baugesuch liegt noch bis zum 16. April bei der Gemeinde Wohlen auf.
Ein Neubauprojekt gibt es nicht. Die benachbarte Raiffeisenbank plant, auf dem Grundstück zwölf neue Parkplätze zu erstellen.