Regen

Überflutete Keller und Strassen im Aargau – A3 kurzzeitig gesperrt

Der heftige Regen der letzten Stunden und Tage hat auch im Aargau zu hohen Pegelständen in den Gewässern geführt. Die Polizei musste kurzzeitig die A3 bei Brugg sperren

Drucken
Teilen
Süssbach unterspült Autobahnanschluss bei Brugg
4 Bilder
Süssbach unterspült Autobahnanschluss bei Brugg
Süssbach unterspült Autobahnanschluss bei Brugg.
Süssbach unterspült Autobahnanschluss bei Brugg

Süssbach unterspült Autobahnanschluss bei Brugg

Zur Verfügung gestellt

Betroffen waren hauptsächlich das Schenkenbergertal und das Eigenamt. Teilweise gingen auch aus dem Oberen Fricktal und dem Ostaargau Meldungen ein. Insgesamt verzeichnet die Kantonspolizei Aargau rund 50 Feuerwehreinsätze. In etlichen Häusern drang Wasser in die Keller, wie die Polizei mitteilt.

Im Raum Hausen bei Brugg waren die Niederschläge so stark, dass der Süssbach beim Autobahnanschluss A3 über die Fahrbahn floss. Die Polizei musste die A3 auf einem kurzen Abschnitt kurzzeitig sperren. Nachdem einzelne Fahrspuren wieder freigegeben wurden staute sich der Vekehr in Richtung Basel aber auf mehreren Kilometern länge.

Die Feuerwehr, die ebenfalls im Einsatz stand, sperrte die Umfahrung von Hausen, der gesamte Verkehr wurde durchs Dorf geleitet.

Auf den umliegenden Feldern standen zum Teil grosse Wasserlachen, weiter aufwärts floss der Süssbach nur noch knapp unter Brücken im Siedlungsgebiet von Hausen durch.

In Birr wurde die Sustenstrasse geflutet und die Feuerwehr musste gegen 60 Keller auspumpen.

Wie die Polizei meldet, hat sich die Lage im Aargau mit dem nachlassenden Regen mittlerweile wieder entspannt. (fh/az)