Bözen

Nach Pfefferspray-Attacke: «Volg»-Angestellte schlägt Räuber in die Flucht

Am frühen Mittwochmorgen hat ein maskierter Unbekannter eine «Volg»-Angestellte mit Pfefferspray attackiert. Diese setzte sich zur Wehr und schlug den Mann in die Flucht. Der 53-jährige Schweizer wurde daraufhin von der Polizei festgenommen.

Drucken
Teilen
In diesem «Volg»-Laden wurde die Angestellte vom maskierten Räuber angegriffen.

In diesem «Volg»-Laden wurde die Angestellte vom maskierten Räuber angegriffen.

Zur Verfügung gestellt

Eine Angestellte wurde am frühen Mittwochmorgen, kurz vor 05.30 Uhr, in Bözen von einem unbekannten Mann angegriffen. Der maskierte
Räuber versuchte der Frau Pfefferspray ins Gesicht zu sprayen.

Die Angestellte des «Volg»-Ladens setzte sich zur Wehr, worauf der Täter den Angriff abbrach und flüchtete. Die Angestellte des Ladengeschäfts blieb unverletzt.

Patrouillen der Kantons- und Regionalpolizei fahndeten nach dem geflüchteten Mann. Um zirka 6.00 Uhr fiel der Polizei ein verdächtiger
Mann im Zentrum von Bözen ins Auge. Der 53-jährige, ein Schweizer aus der Region, wurde kontrolliert und vorläufig verhaftet.

Die Kantonspolizei hat nun Ermittlungen zur Klärung der Straftat eingeleitet. Die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach hat eine Strafuntersuchung eröffnet.