Volksfest

Fairer Kampf im Sägemehl am Bözberg Schwinget

Rund 600 Gäste haben die Wettkämpfe der 120 Schwinger im Dorfteil Ursprung mit Spannung verfolgt. Der Schwingklub Baden-Brugg feiert in zwei Jahren sein 100-jähriges Bestehen. Die Vorbereitungen für das Kantonale Schwingfest 2017 laufen bereits.

Irene Hung-König
Drucken
Teilen
Unter den gestrengen Augen des Kampfrichters wird am Pfingstmontag im Dorfteil Ursprung auf dem Bözberg geschwungen.

Unter den gestrengen Augen des Kampfrichters wird am Pfingstmontag im Dorfteil Ursprung auf dem Bözberg geschwungen.

Irene Hung-König

Die Jungschwinger heissen Meier Joel, Treier Jonas oder Zannini David, packen sich gegenseitig an den Zwilchhosen und verharren in dieser Position mit geradem Rücken. Die Gesichter, sie sind rot vor Anstrengung und mit Sägemehl übersät. Plötzlich fasst sich einer ein Herz, lupft den Gegner in die Höhe und wirft ihn ins Sägemehl. Diesmal geht die Rechnung auf, einer liegt auf dem Rücken, es gibt einen Sieger und einen Verlierer.

Ersterer wischt dem Unterlegenen das Sägemehl vom Rücken. Ob sie davon träumen wie Lokalmatador Christoph Bieri, der dreifache Eidgenosse und Sieger des diesjährigen Bad-Schwingets in Wolhusen, auf nationaler Ebene mit den Stärksten um die Kränze zu schwingen? Ihr Ehrgeiz, das geduldige Abwarten während des Kampfes, sprechen jedenfalls dafür.

Favorit Christoph Bieri wischt an seinem Heim-Schwinget Gegner Tiago Vieira den Rücken ab
12 Bilder
Unter den gestrengen Augen des Kampfrichters wird geschwungen
Nach getaner Arbeit und voller Sägemehl gehts runter vom Platz
Die Jungschwinger in ihren Sennenhemden schenken sich nichts
Ein Schwinger hebt ab
Dieser Jungschwinger macht sich auf zum nächsten Kampf
Die Gäste stehen Schlange für die eine oder andere Bratwurst
Das Kälbli, 1. Preis für den Sieger, ist bei den Kindern sehr beliebt.
Die Gäste sitzen nah an den drei Schwingplätzen
Christoph Bieri (im weinroten Hemd) kämpft gegen Tiago Vieira im ersten Gang
Das Bözberg-Schwinget, das vom Schwingklub Baden-Brugg organisiert wird, ist ein gemütliches Volksfest
Christoph Bieri drückt Tiago Vieira ins Sägemehl

Favorit Christoph Bieri wischt an seinem Heim-Schwinget Gegner Tiago Vieira den Rücken ab

Irene Hung-König

Hart erkämpfter erster Sieg

Für Christoph Bieri ist das Bözberg-Schwinget seines Klubs Baden-Brugg etwas Besonderes: «Ich bin beim Auf- und Abbau des Schwingplatzes dabei, schliesslich ist es ja der Heimklub, der hier organisiert. Ich habe zwar auch schon wegen des vollen Terminkalenders gefehlt, doch vorgesehen wäre die Teilnahme jedes Mal», erklärt der 1,89 Meter grosse und 115 Kilogramm schwere Athlet.

Seinen Sieg im ersten Gang gegen Tiago Vieira muss sich Christoph Bieri hart erkämpfen: «Die Schwinger sind nahe beieinander, da muss man sich schon was einfallen lassen.» Sagts und geht weiter: «Sorry, hab bald den nächsten Kampf.» Diesen zweiten Gang gegen Patrick Aumatter wird er mit einem Gestellten, einem Unentschieden, abschliessen.

Mischung aus Sport- und Volksfest

Die Stimmung auf dem Gelände, im Bözberger Dorfteil Ursprung, ist friedlich und gemütlich, Ländlermusik ertönt. Die rund 600 Gäste sitzen auf der Tribüne, nahe bei den drei Schwingplätzen oder auf den Festbänken. Speaker Beat Alpiger sagt die nächsten Kämpfe an. Die Jungschwinger werden angefeuert und bei einem gelungenen Schwung gefeiert. Die Sonne zeigt sich, die Schwinger kühlen sich am Brunnen vor dem Jurywagen ab.

80 Jungschwinger und 40 Aktivschwinger aus dem ganzen Kanton Aargau sowie Gästeschwinger des Schwingklubs Bürglen (UR) und Heinzenberg (GR) sind angereist. Bea Hitz, Medienverantwortliche des Schwingklubs Baden-Brugg, erfreut sich an dem volksnahen und traditionellen Anlass. «Wir sind auch stolz, dass wir Lebendpreise anbieten können. Das ist für ein solch kleines Schwinget nicht selbstverständlich», sagt sie.

Kantonales Schwingfest in Brugg

Der Sieger des Bözberg-Schwinget erhält ein Kalb, für den Zweitplatzierten gibt es junge Ziegen. Auch die Jungschwinger gehen nicht leer aus: Die Kategoriensieger werden mit Kaninchen beschenkt. Das Schwinget des Schwingklubs Baden-Brugg findet alternierend auf dem Bözberg und auf der Baldegg statt. 2017 feiert der Klub sein 100-jähriges Bestehen. Dann gibt es in Brugg ein Kantonales Schwingfest – die Organisation läuft bereits auf Hochtouren.