Brugg

Die FDP des Bezirks Brugg tritt mit den beiden Bisherigen an

Auf dem Korrespondenzweg hat die FDP des Bezirks Brugg die zehn Kandidatinnen und Kandidaten nominiert für die Grossratswahlen vom 18. Oktober.

Drucken
Teilen
Grossratswahlen 2020

Grossratswahlen 2020

Aargauer Zeitung

«Wir freuen uns, dass wir 2020 eine sehr ausgewogene Liste an kompetenten Kandidatinnen und Kandidaten präsentieren können», wird in einer Medienmitteilung Willi Wengi zitiert, Präsident der FDP des Bezirks Brugg. Sowohl von der Altersklasse als auch von den Berufsfeldern her, heisst es weiter, decken die Kandidaten ein breites Spektrum ab.

Sehr zufrieden zeigt sich die Parteileitung auch durch die Ausgewogenheit an Männern und Frauen. «Es ist uns gelungen, fünf Damen und fünf Herren zu rekrutieren», so Willi Wengi. Die Liste besteht neu aus zehn Personen und nicht elf wie bei den letzten Wahlen. Dies aufgrund der Bevölkerungsentwicklung. Der eine Sitz geht nun an den Bezirk Lenzburg.

Antreten werden die Bisherigen Titus Meier, Grossrat/Historiker, Brugg; Martina Sigg, Grossrätin/Ortsparteipräsidentin, Apothekerin, Schinznach. Weiter nominiert sind: Reto Wettstein, Stadtrat, Informatikfachmann, Brugg; Martin Gautschi, Geschäftsführer/Einwohnerrat, Windisch; Beat Bechtold, Ortsparteipräsident, Direktor Aargauer Industrie- und Handelskammer AIHK, Birr; Anita Bruderer, Betriebsökonomin/Praxismitinhaberin, Windisch; Yvonne Buchwalder, Co-Präsidentin FDP Frauen Region Brugg, Buchhalterin, Windisch; Eveline Leuten­egger, dipl. Immobilien-Treuhänderin, Lupfig; Jürg Meyer, Vizeammann/Schulpflege, Schinznach-Brugg; Karin Müller, Mediensprecherin CSS/Kommunikationsfachfrau, Windisch. (az)