Badiwasser wird nicht geheizt

Drucken
Teilen

Auenstein In diesem Jahr noch erneuern die SBB einen der beiden Generatoren im Laufwasserkraftwerk Rupperswil-Auenstein, damit das Werk auch zukünftig umweltfreundlichen Strom produzieren kann. Die Vorarbeiten starten im Frühling, die Hauptarbeiten finden vom Sommer 2020 bis Frühling 2021 statt.

«Aufgrund der Arbeiten steht dem Schwimmbad Rupperswil-Auenstein ab dem 1.Juli bis Ende der Badesaison die Abwärme des Werks nicht wie gewohnt für die Beheizung der Schwimmbecken zur Verfügung», heisst es im aktuellen Mitteilungsblatt der Gemeinde Auenstein. Zudem wird ab diesem Zeitpunkt für mehrere Monate sämtliches Aarewasser in den alten Aarelauf statt wie üblich in den Kraftwerkskanal geleitet. Dies führt zu höheren Wasserständen in der alten Aare, weshalb von einer Begehung des Flussbetts abgeraten wird. Nach dem Abschluss der Erneuerung planen die SBB die Realisierung von Umweltmassnahmen. (az)

Aktuelle Nachrichten