Baden

Rennend durch die Baustelle am Schulhausplatz

Beim "2. Schweizer Baustellen-Strongman" laufen Laufsportbegeisterte durch die Baustelle am Schulhausplatz, wo steile Rampen, zäher Lehm und Betonröhren zum Durchkriechen warten.

Drucken
Teilen
So sauber wie Urs Grieder werden die Sportler am «Baustellen-Strongman» nicht durch die Baugrube springen.

So sauber wie Urs Grieder werden die Sportler am «Baustellen-Strongman» nicht durch die Baugrube springen.

Chris Iseli

Der Schulhausplatz Baden wird für einmal nicht von Bauarbeitern in Beschlag genommen, sondern von Läufern: Am Sonntag findet der «2. Schweizer Baustellen-Strongman» statt. Dabei können Sportler zwischen zwei verschiedenen Distanzen wählen: Gelaufen wird über vier oder acht Kilometer. Der Hindernislauf startet in der Oberstadtstrasse, führt über die Hochbrücke nach Wettingen, durch die Sportanlage Aue und anschliessend über das Stauwehr zur Kronengasse. Dann geht es die Treppen hoch zur Rathausgasse, zum Kirch- und Cordulaplatz, durch die Mittlere Gasse hoch zur Ruine Stein. Von dort geht es den Schlossbergweg runter zur Zürcherstrasse und zurück in die Oberstadtstrasse.

Dabei führt die Strecke dreimal durch die Schulhausplatzbaustelle, wo steile Rampen, zäher Lehm und Betonröhren zum Durchkriechen auf die Läufer warten. Ideengeber Urs Grieder, Inhaber von Griedersport, möchte mit dem Event unter anderem dazu beitragen, die in der Region und über die Region hinaus wenig geliebte Baustelle in ein besseres Licht zu rücken, heisst es in einer Medienmitteilung. Am ersten Baustellen-Strongman im letzten Jahr nahmen fast 200 Sportlerinnen und Sportler aus der Schweiz und dem nahen Ausland teil. (az)

Baustellen-Strongman: So, 29. 10., 11 Uhr, Anmeldungen vor Ort sind bis eine Stunde vor Start möglich, Start und Ziel: Griedersport, Oberstadtstrasse.