Aarau

Velo-Plätze bei der AKB am Aarauer Bahnhof werden aufgehoben – einen Ersatz gibt's vorerst nicht

Der stets gut genutzte provisorische Veloabstellplatz am Bahnhof Aarau bei der Aargauer Kantonalbank wird am 12. Juli aufgehoben.

Drucken
Teilen
Die Parkplätze kommen weg.ASU

Die Parkplätze kommen weg.ASU

Einen Ersatz gibt es vorderhand nicht. Wieso? Gemäss Angela Disch, Projektleiterin bei der städtischen Tiefbau-Abteilung, hat es damit zu tun, dass die Bauarbeiten für den Bahnhof-Neubau (2. Etappe) Mitte Juli abgeschlossen werden. «Damit werden die provisorischen Veloabstellplätze, zu deren Stellung der Bauherr im Rahmen der Baubewilligung verpflichtet wurde, aufgehoben.»

Der Mangel an Veloabstellmöglichkeiten am Bahnhof sei der Stadt durchaus bewusst, so Disch weiter. Zum einen sei man deshalb im Gespräch mit privaten Grundeigentümern rund um den Bahnhof, um temporäre provisorische Abstellplätze anbieten zu können. Ausserdem, so Disch, wurde das Projekt Veloparking «Ring am Bahnhof» aufgegleist.

Es soll sich künftig in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof-Neubau, zwischen diesem und der Häuserzeile der Bahnhofstrasse, befinden und Platz für bis zu 250 Velos bieten. «Derzeit wird das Bauprojekt erarbeitet», erläutert Angela Disch.

Aber: «Das Projekt ist im Agglomerationsprogramm Aareland, 3. Generation, enthalten. Um die Bundesbeiträge abzurufen, darf mit dem Bau nicht vor 2020 begonnen werden. Aus diesem Grund wurde die Realisierung von 2019 auf 2020 geschoben.»

Für genervte Velofahrer, die beim Bahnhof vergeblich auf der Suche nach einem Abstellplatz sind, hat Angela Disch derweil einen Tipp: «Sind die vorhandenen Plätze belegt, müssen die Velopendler auf Abstellplätze ausweichen, die nicht direkt auf dem Bahnhofgelände liegen. Freie offizielle Plätze findet man oft auf der Südseite des Pestalozzischulhauses.» (NRO)