«Über die übrig gebliebenen Bäume freuen sich die Geissen»

Drucken
Teilen
Bio-Bauer Martin Roth aus Erlinsbach.

Bio-Bauer Martin Roth aus Erlinsbach.

Bild: Anja Suter

Erlinsbach Wenn es in grossen Teilen des Aargaus regnet, besteht die Chance, bei Martin Roth in Erlinsbach ein wenig weihnachtlichen Schnee zu finden. Martin Roth betreibt das Tannenbaum Geschäft neben seinem Biobauernhof. «Schon mein Vater hat hier im kleinen Rahmen Tannenbäume verkauft», erklärt er.

Er führe die Tradition nun schon seit 17 Jahren weiter. «Damals habe ich angefangen, das Land von Hand aufzuforsten», sagt Martin Roth. Mittlerweile hat der Biobauer an verschiedenen Standorten Nordmanntannen, Fichten, Rot- und Blautannen angebaut. Seine Bäume entsprechen dem Biostandard. Mit Ausnahme eines kleinen Teils, den er von einem Bauer zukauft. Die nicht verkauften Tannenbäume wiederum enden als Weihnachtsgeschenk. «Über die übrig gebliebenen Bäume freuen sich die Geissen des Nachbars», erklärt Roth.

Am 21. Dezember, am Hauptverkaufsmarkt, bietet Martin Roth seinen Kunden auch einige Produkte von seinem Hof an. Zum Beispiel selbstproduziertes Leinöl oder auch Dinkelmehl. Die Verpackungen für das Mehl liegen bereits auf dem Küchentisch.

Aktuelle Nachrichten