Anmelden

Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Viele assoziieren mit einem Burkaverbot die Hoffnung, etwas Fremdes ausgrenzen zu können, sagt die Religionswissenschaftlerin Dorothea Lüddeckens. (Bild: KEYSTONE/Marcel Bieri)
Interview

Religionswissenschaftlerin zum Verhüllungsverbot: «Abstimmungen sind ein Ventil für Ängste»

Die Religionswissenschaftlerin Dorothea Lüddeckens erklärt die deutliche Annahme des St.Galler Verhüllungsverbots mit dem Unbehagen vor dem Fremden. Dieses sollte man ernst nehmen. Die Professorin sieht Politik und Medien in der Verantwortung.
Katharina Brenner

Verhüllungsverbot: CVP liebäugelt mit Gegenvorschlag

Wie positioniert sich die Wertepartei nach dem St.-Galler-Ja zum Verhüllungsverbot? Die CVP lässt sich noch nicht in die Karten blicken. Es zeichnet sich aber eine Tendenz ab.
Kari Kälin
Unsichtbare Krankheit: Niemand sieht Nigel Carey an, dass er schwer krank ist. (Bild: Ralph Ribi)

Toggenburger hört seinen eigenen Körper: «Immer, wenn ein Arzt mit seinem Latein am Ende war, schickte er mich zum Psychiater»

Nigel Carey hört seinen eigenen Körper. Jeden Vorgang in seinem Inneren nimmt der 51-jährige Toggenburger als Lärm wahr. Nach vier lebensgefährlichen, teils missglückten Operationen hat er sich mit seinem Schicksal abgefunden – und setzt auf eine andere Medizin: die Zuneigung seiner Esel.
Stephanie Martina
Der rückfällige Sexualstraftäter sitzt zur Zeit in der Strafanstalt Lenzburg ein. (Keystone/Walter Bieri)

Trotz Überwachung Kinderpornos heruntergeladen: Thurgauer Obergericht bestätigt Urteil gegen rückfälligen Sexualstraftäter

Ein 75-Jähriger Pädophiler wird in Frauenfeld wegen harter Pornografie mit 80 Tagessätzen bestraft.  Wichtiger ist, was ein Aargauer Bezirksgericht entscheiden wird: Es geht um die erneute Verwahrung des rückfällig gewordenen langjährigen Häftlings.
Thomas Wunderlin
Treten sie beide am Freitag zurück? Bundesrat Johann Schneider-Ammann, vorne, und Bundesrätin Doris Leuthard vor ihrer Medienkonferenz vom Sonntag zu den Abstimmungen. (Bild: KEYSTONE/Peter Klaunzer (Bern, 23. September 2018)

Rücktrittsmeldung versetzt Bundeshaus in den Ausnahmezustand

Bundesrat Johann Schneider-Ammann werde am Freitag seinen Hut nehmen, meldete «TeleZüri» am Montagnachmittag. Der Sender löste damit grosse Hektik in der Wandelhalle aus.
Fabian Fellmann, Henry Habegger
Mit gestrecktem Bein trifft Daprelà das Knie von Cedric Itten. (Bild: SRF Sport)

Liga eröffnet Verfahren: Foulte Daprelà Itten mit Absicht? +++ Hüppi und Sutter sauer +++ Daprelà entschuldigt sich mit Videobotschaft

Das Schicksal Cedric Ittens lässt nicht kalt. Niemand kann abschätzen, wie schwer der Kreuzbandriss des 21-jährigen Stürmers für die Zukunft wiegt. Zudem gilt der Verursacher als Wiederholungstäter. Der Verband hat bereits ein Verfahren eingeleitet.
AktualisiertChristian Brägger
Leserangebot

Näher am Geschehen in der Region

PERSÖNLICHER, SCHNELLER, NÄHER – Lernen Sie jetzt unser neues digitales Abonnement kennen. Für nur CHF 5 im ersten Monat.
Zum Probeabo

Fragen im St.Galler Stadtparlament: Wann kommt der Pförtner?

Bald nehmen die Appenzeller Bahnen ihre Neubaustrecke von St.Gallen nach Teufen in Betrieb. Die Pförtneranlage, die künftig den Autoverkehr und den Stau an der Stadtgrenze im Riethüsli managen soll, ist dann allerdings noch nicht betriebsbereit.
Reto Voneschen

Kritik an Kunst im St.Galler Rathauskeller

Jahr für Jahr kauft die Stadt St.Gallen Werke einheimischer Künstlerinnen und Künstler. Die Hälfte der Sammlung schlummert im Rathauskeller. Bilder, die unbedingt ans Tageslicht müssten, findet SP-Parlamentarierin Beatrice Truniger in einem Vorstoss.
Seraina Hess

Naturschutz in Gossau: Neue Laichstätten fürs Biotop Espel

Pro Natura St. Gallen-Appenzell will im Biotop Espel in Gossau Laichgewässer für Amphibien bauen. Ohne diese Massnahme sei das Überleben einiger Arten in der Gegend nicht gewährleistet.
Marco Cappellari

In Rorschach helfen pensionierte Lehrmeister Flüchtlingen ins Berufsleben

Der Verein Lern Etwas bereitet Flüchtlinge auf Berufspraktika vor. Das Besondere daran ist, dass die Kurse von Senioren geleitet werden. Damit möchten sie die jungen Leute von der Strasse holen.
Ines Biedenkapp

Von Engeln und Fronarbeit: Vor 250 Jahren begann der Bau der Kirche Engelburg

Die Kirche Engelburg wird im Oktober 250 Jahre alt. Ihr Bau war damals ein regionales Projekt – bei dem Hunderte Fronarbeiter beteiligt waren und der Kirchturm einstürzte.
Sebastian Schneider
Ostschweiz
Die St.Galler Gesundheitschefin Heidi Hanselmann. (Bild: Ralph Ribi)

Ostschweizer Gesundheitsdirektoren zum Prämienanstieg: «Es braucht einen grossen Effort»

In der Ostschweiz steigen die Krankenkassenprämien weniger stark als im nationalen Durchschnitt: Die Reaktionen der kantonalen Gesundheitsdirektoren.
Adrian Vögele
Sport
Spannende Wettkämpfe in St. Gallen: Romain Duget im Sattel von Twentytwo Des Biches (Bild: Urs Bucher)

CSIO-Präsidentin Nayla Stössel: «Es ist keine Selbstverständlichkeit, einen Spitzensportanlass wie den ­CSIO in St. Gallen auszutragen.»

Obwohl der CSIO St. Gallen zu den vier weltbesten Freiluft-Pferdesport-Veranstaltungen zählt, hat er zu kämpfen. Nun steigt Europas grösstes Autohandelsunternehmen ein. Das Engagement ist mehr als ein übliches Sponsoring.
Patricia Loher
Luka Modric spielt für die kroatische Fussballnationalmannschaft im Final der WM gegen Frankreich. (Bild: EPA/Facundo Arrizabalaga (Moskau, 15. Juli 2018))

Luka Modric ist Weltfussballer des Jahres 2018

Am Montagabend hat die FIFA Luka Modric in London zum Weltfussballer des Jahres erkoren. Bei den Frauen machte die Brasilianerin Marta das Rennen.

«Unter Druck werden sie noch besser»

Weltreiterspiele: Martin Fuchs und Steve Guerdat standen an den WM in Tryon nach dem Gewinn von Silber und Bronze im Rampenlicht. Einer ihrer wichtigsten Ansprechpartner im Hintergrund ist Martins Vater Thomas Fuchs.
Tennis
2. Runde
Rebecca Peterson
R. Peterson
0
Schweden
C. Wozniacki
Caroline Wozniacki
0
Dänemark
Live
05:00 Uhr
2. Runde
Aliaksandra Sasnovich
A. Sasnovich
0
Belarus
M. Puig
Monica Puig
0
Puerto Rico
Live
05:00 Uhr
2. Runde
Aryna Sabalenka
A. Sabalenka
0
Belarus
E. Svitolina
Elina Svitolina
0
Ukraine
Live
05:00 Uhr
2. Runde
Donna Vekić
D. Vekic
0
Kroatien
A. Kontaveit
Anett Kontaveit
0
Estland
Live
05:00 Uhr
2. Runde
Angelique Kerber
A. Kerber
0
Deutschland
M. Keys
Madison Keys
0
USA
06:15 Uhr
Meinung
Bildergalerien
Schweiz
Schriftsteller Giuseppe Gracia mit Menschenrechtsaktivistin Saida Keller-Messahli an einer Podiumsdiskussion zum Islamismus. (Bild: Benjamin Manser, St. Gallen, 20. Juni 2017)

Neues Buch von Bischof Huonders Sprecher Gracia: Provokation wider die «Meinungsdiktatur»

Eine falsche Elite wolle das tumbe Volk mit linksliberalen Glaubenssätzen zu besseren Menschen umerziehen: Giuseppe Gracia, Sprecher des Churer Bischofs Vitus Huonder, rechnet in seinem neuen Buch mit dem «therapeutischen Kalifat» ab.
Kari Kälin
International
US-Präsident Donald Trump mit UNO-Botschafterin Nikki Haley. (Bild: Justin Lane/Epa (New York, 24. September 2018))

Wird Trump an der UNO-Versammlung den Diplomaten geben?

Die Welt ist diese Woche in New York zu Gast: Am Hauptsitz der UNO findet die Vollversammlung statt. US-Präsident Trump gibt sich im Vorfeld als offener Gesprächspartner – allenfalls sogar für den Iran.
Renzo Ruf, Washington
Wirtschaft
Illustration/ Themenbild GELD, FINANZEN, BANK, NOTEN, BANKNOTEN, SCHULDEN, SPAREN, ERSPARNISSE, KONTO, TRESOR, BÖRSE, WIRTSCHAFT, FINANZKRISE, BANKIER, BÄNKLER, MANNFotografiert am 16. Januar 2009 in Emmen.(NeueLZ/Manuela Jans)

Geldwäscherei: Basler Kantonalbank muss Dokumente im Betrugsfall ASE offenlegen

Ueli Maurers Juristen können weitere Dokumente zur Rolle der Basler Kantonalbank im Betrugsfall des Vermögensverwalters ASE durchleuchten. Die Bank wehrte sich vergeblich gegen die Entsiegelung.
Balz Bruppacher
Kultur
Paulo Coelho als junger Hippie um 1970. (Bild Paulo Coelho privat)

Ein junger Hippie namens Paulo Coelho

Paulo Coelho erzählt in seinem neuen Roman aus bunt-geblümter Jugend. Die üblichen Lebensweisheiten dürfen nicht fehlen, sind aber dank der autobiografischen Einbettung verdaulich. Die Lektüre macht sogar Spass.
Arno Renggli

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.