Anmelden

Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Eine Touristin mit Niqab macht auf der Höhenmatte in Interlaken vor der Jungfrau ein Selfie mit einer Frau in Tracht, aufgenommen am 4. Oktober 2017. (Bild: Keystone/Rolf Neeser)

Definitiv: Kanton St.Gallen sagt Ja zum Gesichtsverhüllungsverbot +++ Die Reaktionen der Parteien

St. Gallen führt als zweiter Kanton nach dem Tessin ein solches Verbot ein. Die SVP will sich dafür einsetzen, dass ein Verhüllungsverbot auch auf nationaler Ebene eingeführt wird
AktualisiertMartin Oswald, Tim Naef
Katharina Brenner, Redaktorin Ressort Ostschweiz (Bild: Urs Bucher)
Kommentar

Das Verhüllungsverbot ist nur Symbolpolitik, die Angst vor dem Fremden schürt

Das St.Galler Stimmvolk hat mit 66,65 Prozent für das Verhüllungsverbot im öffentlichen Raum gestimmt. Dieses Ergebnis zeigt, dass ein überflüssiges Gesetz mehrheitsfähig ist. Und es sendet ein Signal an die gesamte Schweiz.
Katharina Brenner
Der Briefkasten vor
Live

So hat die Ostschweiz gestimmt und gewählt: Die  Resultate

Am Sonntag finden in der Ostschweiz diverse kantonale und kommunale Abstimmungen statt. Verfolgen Sie die Ergebnisse der Ostschweizer Gemeinden live.
Rossella Blattmann
Live

Tiefe Stimmbeteiligung: Nur 37 Prozent gehen an die Urne

Die heutigen Abstimmungsvorlagen vermochten nicht zu mobilisieren. Nur gerade 37 Prozent beträgt die Stimmbeteiligung.
Hunderte Zuschauer verfolgen das Memorial Bergrennen Steckborn entlang der Strecke hinauf zum Eichhözli. (Bild: Reto Martin)

Bombendrohung beim Bergrennen Steckborn: Polizei gibt Entwarnung

Am Sonntagmittag mussten beim Memorial Bergrennen in Steckborn wegen einer Bombendrohung 300 Personen evakuiert werden. Nun gibt die Kantonspolizei Thurgau Entwarnung, es seien keine verdächtigen Gegenstände gefunden worden. Mittlerweile läuft der Rennbetrieb wieder.
AktualisiertSamuel Koch

Lesen Sie die «Ostschweiz am Sonntag» im E-Paper

Aktuell, hintergründig, unterhaltsam – die besten Sonntagsgeschichten aus der Region. Zur neuesten Ausgabe geht es hier:
OaS E-Paper

Wahl in Wittenbach: Näf und Gröble weit vor Gladig

Bei der Wahl ins Wittenbacher Gemeindepräsidium kommt es zum zweiten Wahlgang; keiner der drei Kandidaten erreichte das absolute Mehr. Am meisten Stimmen holte Norbert Näf (CVP). Überraschend viele Stimmen erhielt der parteilose Politikneuling Oliver Gröble.  Silvia Schlegel (SP) wurde in den Gemeinderat gewält.
Adrian Lemmenmeier

81 Prozent sagen Ja zu St.Galler Schulhaus-Sanierung

Das Oberstufenschulhaus Zil im Osten der Stadt St.Gallen kann für rund 21 Millionen Franken saniert werden. Das städtische Stimmvolk hiess die Vorlage am Sonntag mit überwältigendem Mehr gut.
Reto Voneschen

Altstätten: Kollision von zwei Autos fordert zwei Verletzte

Am Freitag sind auf der Stossstrasse, Höhe Restaurant Frohe Aussicht, zwei Autos zusammengestossen. Dabei wurden zwei Personen verletzt. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Nachfolge von Thomas Müller: FDP bringt Fahrt in den Wahlkampf um das Rorschacher Stadtpräsidium

Mit der Präsentation von Robert Raths als Kandidat für das Stadtpräsidium Rorschach hat die FDP die anderen Parteien aus dem Dornröschenschlaf geholt. Noch bleiben aber viele Fragen offen und auch die Statements möglicher Kandidaten von CVP und SP bleiben vage.
AktualisiertRudolf Hirtl

Parlamentariertreffen in Steinach: Politiker, Offiziere und Behördenvertreter diskutieren über den Ernstfall

Wie Infrastruktur für Wasser oder Strom schützen? Das besprechen Parlamentarier und Betreiber an einem Treffen der Kantonalen Offiziersgesellschaft in Steinach mit Vertretern von Politik, Armee und Polizei.
Fritz Bichsel
Ostschweiz
Die Kantonspolizei St.Gallen sucht den unbekannten Räuber. (Gian Ehrenzeller/Keystone)

Rapperswil: Bewaffneter Raubüberfall

Am Sonntag hat ein Unbekannter in Rapperswil kurz nach Mitternacht vier Passanten mit mit einer Handfeuerwaffe bedroht. Der Räuber befindet sich auf der Flucht. Die Polizei sucht Zeugen.
Sport
Bild: Michel Canonica
Bildstrecke

FC Wil gegen FC Rapperswil-Jona

Bilder: Michel Canonica
Nach Jahren im Ausland spielt Mijat Maric nun wieder für Lugano. (Bild:Urs Lindt/freshfocus)

Ex-Espe Maric trifft auf früheren Club: «Es ist speziell, wieder im St.Galler Stadion zu spielen»

Wenn der FC St.Gallen heute um 16 Uhr im Kybunpark  gegen den FC Lugano aufläuft, so ist das für Mijat Maric eine besondere Begegnung. Denn vor genau zehn Jahren stand der 34-Jährige Innenverteidiger noch im Dienst der Ostschweizer.
Alexandra Pavlovic

Federer siegt im Einzel und verliert im Doppel

Roger Federer und Novak Djokovic verlieren am Laver Cup das erste gemeinsame Doppel. Im Einzel gewinnt Federer aber klar gegen Nick Kyrgios.
Fussball
Serie A
Spieltag
Bologna FC
Bologna
0
Bologna FC
AS Roma
AS Roma
0
AS Roma
Live
15:00 Uhr
Spieltag
Chievo Verona
Chievo Verona
0
Chievo Verona
Udinese
Udinese Calcio
0
Udinese Calcio
Live
15:00 Uhr
Spieltag
Lazio Roma
Lazio
0
Lazio Roma
Genoa CFC
Genoa CFC
0
Genoa CFC
Live
15:00 Uhr
Ligue 1
Spieltag
Stade Rennes
Rennes
0
Stade Rennes
Paris SG
Paris Saint-Germain
0
Paris Saint-Germain
Live
15:00 Uhr
Tennis
1. Runde
Anett Kontaveit
A. Kontaveit
0
Estland
S. Stephens
Sloane Stephens
0
USA
Live
14:45 Uhr
Meinung
Bildergalerien
Schweiz
Klares Nein zum Schulprojekt im Tessin. (Themenbild: Pius Amrein)

Tessin will keine «Schule der Zukunft»

Das Projekt «Schule der Zukunft», das eine zukunftsgerichtete Umgestaltung des Schulwesens im Tessin vorsah, wurde vom Stimmvolk klar bachab geschickt.
SDA
International

Wieso die 25-Millionen-Stadt Jakarta absinkt

Der Boden unter Indonesiens Hauptstadt sinkt mit atemberaubender Geschwindigkeit ab. Die Stadt könnte sich schon bald auf dem Grund der Javasee wiederfinden. Der Präsident sucht bereits nach einer neuen Hauptstadt.
Ulrike Putz
Wirtschaft
Familien sollen bei Swiss in Zukunft speziell betreut werden. (Bild: Ennio Leanza/Keystone (Kloten, 14. Juli 2017)

Die Swiss prüft eine Sonderzone für Schreihälse

Swiss prüft die Einführung eines separaten Bereichs für Familien. So sollen die übrigen Passagiere von Kindergeschrei verschont werden. Das Thema birgt Zündstoff.
Benjamin Weinmann
Kultur
Die Jahreszeiten - Theater St. Gallen. (Bild: Ian Whalen)

Saisonauftakt am Theater St.Gallen: Mutter Natur sprengt den Rahmen

Erstmals eröffnet die Tanzkompanie die Spielzeit im Grossen Haus des Theaters St.Gallen. In ihrer Choreografie des Oratoriums «Die Jahreszeiten» von Joseph Haydn bringt Beate Vollack Sinnlichkeit und Musikalität mit Augenzwinkern auf die Bühne.
Bettina Kugler

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.