Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Nur noch vier statt neun Spitäler: So begründet die St.Galler Regierung ihre Spitalstrategie +++ Abbau von bis zu 70 Stellen und 330 Betten geplant

Die Regierung des Kantons St.Gallen will langfristig die medizinische Qualität und die wirtschaftliche Basis der St.Galler Spitalverbunde sichern. Sie schlägt vor, das stationäre Angebot an den vier Mehrspartenspitälern Grabs, Uznach, Wil und St.Gallen zu konzentrieren. Gleichzeitig soll die Bevölkerung in Altstätten, Wattwil, Flawil, Rorschach und Walenstadt auch in Zukunft an sieben Tagen die Woche während 24 Stunden ein Notfallzentrum aufsuchen können.
Aktualisiert
Kommentar

Die neue St.Galler Spitalstrategie hat Schönheitsfehler

Der Vorschlag der Regierung sieht zwar massive Einschnitte, aber keine kompletten Kahlschläge vor. Das ist vernünftig, aber nicht spektakulär.
Andri Rostetter

«Ungerecht, untauglich, unrealistisch»: SP und Grüne üben scharfe Kritik an den Spitalplänen der St.Galler Regierung – CVP ist «enttäuscht und konsterniert»

Die St.Galler Regierung hat am Mittwoch ihre neue Spitalstrategie vorgestellt. Sie will künftig auf vier starke Standorte und fünf regionale Notfallzentren setzen. Die Reaktionen der Parteien zu diesem Entscheid fallen unterschiedlich aus.
Aktualisiert

St.Galler FDP und SVP spannen für den Ständerat zusammen: Freie Bahn für Büchel?

Am Donnerstagmorgen informieren FDP und SVP gemeinsam über ihr Vorgehen in der  St.Galler Ständeratswahl. Geht es nach der Stimmenzahl im ersten Wahlgang, so dürfte sich Marcel Dobler zugunsten von Roland Rino Büchel zurückziehen.
Adrian Vögele

ST.GALLER STADT-TICKER: Zsolt Ferenc Takàcs tritt zurück +++ Mann fährt mit Auto Gleise entlang und flüchtet dann +++ DJ Antoine kommt nach St.Gallen

Stets aktuell informiert über die Geschehnisse in der Stadt St.Gallen: In unserem Stadt-Ticker finden Sie einen bunten Mix an News und unterhaltsamen Geschichten.
Aktualisiert

Bundesgericht pfeift Kanton Thurgau wegen Autonummern-Scanner zurück

Der Kanton Thurgau verfügt nicht über eine ausreichende gesetzliche Grundlage für den Einsatz von Autonummern-Scannern. Dies hat das Bundesgericht entschieden. Es hat die Beschwerde eines Mannes gutgeheissen, der ohne Führerausweis Auto fuhr.

England: 39 Leichen in einem Container  entdeckt – Verdächtiger festgenommen

Im südenglischen Ort Thurrock wurde ein Lastwagen Container mit 39 Toten gefunden.
Kevin Capellini

St.Galler Kantonspolizei fasst 19-Jährigen Tankstellenräuber

Eine Tankstelle an der Zürcher Strasse in St.Gallen wurde zweimal innerhalb von zwei Wochen überfallen. Die polizeilichen Ermittlungen führten zu einem 19-jährigen Schweizer, der beschuldigt wird, beide Überfälle begangen zu haben. Er wurde am vergangenen Freitag in der Stadt St.Gallen festgenommen.

Historische Wahlen auch für die Stadt St.Gallen: Plötzlich liegen die Grünen auf dem zweiten Platz

Die Nationalratswahlen haben auch die Polit-Landschaft der Stadt St.Gallen auf den Kopf gestellt. Mit einem Stimmenanteil von 17,5 Prozent sind die Grünen plötzlich die zweitstärkste Partei. Verloren haben am Sonntag die SVP und die SP. Eine vorsichtige Prognose für die Stadtparlamentswahlen 2020 ist auf Basis dieser Zahlen möglich.
Reto Voneschen
OstschweizAlles anzeigen

Frisch gewählte Nationalrätin Franziska Ryser zieht sich aus dem Ständerats-Rennen zurück

In Absprache mit ihrer Kandidatin Franziska Ryser verzichten die Grünen auf eine Teilnahme am zweiten Ständerats-Wahlgang.

Politologe zur tiefen Wahlbeteiligung in St.Gallen: «Es fehlte das Kopf-an-Kopf-Rennen»

War die Klimawahl eine Generationenwahl? Wie wichtig ist der Listenplatz? Weshalb war die Wahlbeteiligung tief? Antworten zum Wahlsonntag.
Adrian Lemmenmeier

Weitere Führungspositionen der neuen Fachhochschule Ost sind besetzt — Am Standort St.Gallen klemmt es

Drei Departementsleitungen der neuen Fachhochschule Ost sind besetzt, am Standort St. Gallen sind noch zwei vakant. Es harzt bei deren Besetzung.
Regula Weik
Nachrichten des Tages
Meistgelesen
SportAlles anzeigen

Stan Wawrinka kämpft an den Swiss Indoors mit Schmerzen gegen seinen Basel-Fluch

Stan Wawrinka steigt nach dem verlorenen Antwerpen-Final am Mittwoch verspätet in die Swiss Indoors ein und erklärt, warum er sich in Basel immer so schwertut.
Jakob Weber

Skifahrer Cédric Noger setzt auf den FCSG als Glücksbringer – das Espenmoos fährt auf dem Helm mit

Der Aufsteiger der vergangenen Ski-Saison ist ein eingefleischter Anhänger desFC St.Gallen. Der Wiler Riesenslalomspezialist Cédric Noger startet am Wochenende in Sölden mit dem ehemaligen St.Galler Stadion auf dem Helm. Gerne erinnert sich Noger an die Zeiten im Espenmoos zurück.
Ives Bruggmann

5,1 Millionen Franken Verlust für den FC St.Gallen: Die Wahrheit hinter den negativen Zahlen

Die FC St.Gallen AG und deren Trägerin, die FC St.Gallen Event AG, präsentieren ein Minus von 5,1 Millionen Franken.
Christian Brägger
Entdecken

Satiriker, Romantiker, Witzbold:Adam Green präsentiert sein neues Album

Der New Yorker Adam Green kommt mit seinem zehnten Album ins St.Galler Palace und schlägt kulturkritische Töne an.
Marc Peschke

In Hagenwil warten drei Trüffelpflanzer seit fünf Jahren auf die erste Ernte

Viel Aufwand für unsicheren Ertrag: Die Trüffelproduktion ist eher etwas für Liebhaber. Mit zusätzlichem Flüssigsubstrat hoffen die Betreiber einer Baumplantage in Hagenwil, ans Ziel zu kommen.
Urs Oskar Keller

Die Tierliebe, die Tiere leiden lässt

Manche Menschen horten krankhaft Tiere: Wie kann es sein, dass sie nicht sehen, dass die Geschöpfe leiden?
Nadine Zeller
Ostschweizer KulturAlles anzeigen

Satiriker, Romantiker, Witzbold:Adam Green präsentiert sein neues Album

Der New Yorker Adam Green kommt mit seinem zehnten Album ins St.Galler Palace und schlägt kulturkritische Töne an.
Marc Peschke

Von Illegalen gegründet: Roman erklärt Entstehung der Nudelindustrie im thurgauischen Donzhausen

In ihrem Roman «Wie die Milch aus dem Schaf kommt» beschreibt Johanna Lier neun Generationen zwischen Russland, der Ukraine, Israel und der Schweiz. Wichtige Station: Die Nudelfabriken im thurgauischen Donzhausen.
Interview: Valeria Heintges

25 Jahre Cinema Luna: Frauenfeld ist also doch eine Kinostadt

Seit 25 Jahren zeigt das Frauenfelder Cinema Luna erfolgreich Filme abseits von Hollywood. Das Programmkino hält sich trotz Netflix und hat sich sogar vergrössert. Doch die Digitalisierung fordert die Kinomacher heraus.
David Grob
BildergalerienAlles anzeigen
Bildstrecke
Bildstrecke
MeinungAlles anzeigen
Gastkommentar

Lebenskompetenz schlägt Intelligenz

Gastkommentar von Erziehungswissenschafterin Margrit Stamm: IQ und Noten sind nicht das Mass aller Dinge
Margrit Stamm
Kommentar

Geplatzter UPC-Deal: Ein schwarzer Tag für Konsumenten

Sunrise hätte zu einer echten Konkurrenz für die Swisscom werden können. Diese Chance wurde verpasst – zu Lasten der Kunden.
Fabian Hock
Kommentar

FC St.Gallen: Der Gürtel bleibt eng

Der FC St.Gallen muss ein Minus von 5,1 Millionen Franken präsentieren. Weil es nun keinen Notgroschen mehr gibt, sind die Ostschweizer auf Gedeih und Verderb gezwungen, nur noch kalkulierte Risiken einzugehen.
Christian Brägger
Ostschweizer helfen OstschweizernAlles anzeigen

Wofür steht OhO?

Ostschweizer helfen Ostschweizer (kurz OhO) will die soziale Verantwortung in der Ostschweiz stärken. Dafür sammelt OhO jedes Jahr Spenden für Ostschweizer/-innen, die auf finanzielle Unterstützung angewiesen sind.

Spendenstand: CHF 215'415.25

Es gibt verschiedene Möglichkeiten «Ostschweizer helfen Ostschweizern» zu unterstützen. Wir freuen uns über jeden Beitrag. Vielen Dank.

Spendenrekord: Hilfsaktion «Ostschweizer helfen Ostschweizern» so erfolgreich wie noch nie

Mehr als 1,87 Millionen Franken wurden für «Ostschweizer helfen Ostschweizern» (kurz OhO) gesammelt. Eine Hilfe für bedürftige Menschen in unserer Region.
Bruno Scheible
Neu in den Ressorts
SchweizAlles anzeigen

Tragödie in Genf: Kurde übergiesst sich mit Benzin und steckt sich vor UN-Gebäude in Brand

Schockmoment für Mitarbeiter der Vereinten Nationen in Genf: Am Mittwochmorgen hat sich ein Mann vor dem Geschäftsgebäude angezündet. Er wurde mit dem Helikopter ins Spital gebracht. Die Gründe seiner Tat sind unklar.
Aktualisiert
InternationalAlles anzeigen
Video

39 Tote in Container eines Lastwagens in Grossbritannien entdeckt

Grausamer Fund in Grossbritannien: 39 Leichen sind in einem Container eines Lastwagens östlich von London entdeckt worden. Bei den Toten handelt es sich der Polizei zufolge um 38 Erwachsene und einen Teenager.
WirtschaftAlles anzeigen

Österreichische XXXLutz-Gruppe kauft Möbel Pfister

Es ist das Ende eines Stücks Schweizer Unternehmensgeschichte. Das Einrichtungshaus Möbel Pfister geht in ausländische Hände über. Die österreichische XXXLutz-Gruppe erwirbt dieses von der bisherigen Eigentümerin, der F.G. Pfister Holding.
Aktualisiert
SportAlles anzeigen

Eine Niederlage brachte Tsitsipas zum Umdenken: «Ich lebe jetzt so, wie ich es will»

Stefanos Tsitsipas hat nach einer Niederlage bei den US Open sein Leben umgestellt. Das wirkt sich auch auf sein Spiel aus.
Simon Leser
KulturAlles anzeigen

Angst schützt übergriffige Regisseure: Studie deckt Machtmissbrauch an deutschen Theatern auf

Miese Löhne, Mobbing, Vetterliwirtschaft. Eine Studie deckt Machtmissbrauch in Form von Mobbing, Manipulation, sexueller Belästigung und Vetterliwirtschaft an deutschen Theatern auf. Wie siehts in der Schweiz aus?
Julia Stephan
LebenAlles anzeigen

Der Sound der Maschinen: Firmen investieren Millionen in synthetische Töne

Vom elektronischen Piep bis zum künstlichen Motorengeräusch für E-Autos: Wir sind von künstlichen Geräuschen umgeben. So sehr, dass man bereits von Alarmmüdigkeit spricht und die wichtigsten Töne überhört werden.
Adrian Lobe

Diese Nuss macht satt und schlau

Jörg Zittlau
Essen & TrinkenAlles anzeigen

Er weiss, was die Kreuzlinger im Ausgang wollen

Dashmir Ljoki übernimmt die derzeit geschlossene «F.A.X.»-Bar und will sie schon bald als «New Fax» eröffnen.
Urs Brüschweiler
KolumnenAlles anzeigen
Glosse

Salzkorn

Problemlos die Farbe Grün annehmen - das kann eine Spezies besonders gut.
Thorsten Fischer
Kolumne

Apropos: Warmduscher

Jürg Ackermann
RatgeberAlles anzeigen
Ratgeber

Mein Partner ist pornosüchtig – Was kann ich tun?

Mein Partner ist pornosüchtig. Wir machen zusammen eine Paartherapie. Ich merke, dass ich für mich persönlich noch weitere Unterstützung benötige. Gibt es eine Selbsthilfegruppe für betroffene Partnerinnen? Woher kann ich sonst Hilfe erhalten? Auch die Kinder merken, dass etwas nicht stimmt. Wie gehe ich damit um?
Eugen Bütler*
Ratgeber

Wer vertritt die Interessen der minderjährigen Erbin?

Lic. iur. Reto Marbacher*
Ratgeber

Kann ein Ohnmachtsanfall auch harmlose Ursachen haben?

Dr. med. Georg Fröhlich*
VideosAlles anzeigen
Video

Lust und Frust: Die Astrologin prophezeit Liebesträume und Konflikte im Berufsumfeld

Gute Nachrichten zuerst: Unter den romantischen und leidenschaftlichen Liebessternen können Liebesträume Wirklichkeit werden. Für das Kontrastprogramm sorgt der Konfliktplanet Mars, der Sie vermutlich im beruflichen Umfeld fordert.
Silja Hänggi
Video

Grünen-Präsidentin Regula Rytz: «Es ist unglaublich»

Der grüne Wahlsieg ist deutlicher ausgefallen als die Wahlprognosen voraussagten. Regula Rytz führt dieses Ergebnis nicht nur auf die Klimademonstrationen zurück, sondern sagt, die grünen hätten auch einen ausserordentlich guten Wahlkampf gemacht. Jetzt sei es Zeit über einen grünen Bundesrat nachzudenken. «Die Diskussionen mit den anderen Parteien beginnen heute Abend», sagte Rytz.
Detlev Munz
Video

Jürg Grossen: «Es ist ein guter Tag für die Grünliberalen»

Jürg Grossen, Parteipräsident der Grünliberalen, zeigt sich im Interview sehr zufrieden. Ein bisher gemunkeltes Zusammenspannen mit den Grünen um den Bundesratssitz von Ignazio Cassis zu erobern, sei bisher aber noch «Fake News».
Laura Zimmermann, Stefan Lanz
Service für die Ostschweiz

«Gault-Millau»: Das sind die besten Restaurants in der Ostschweiz

Vier 18-Punkte-Küchen und der «Patissier des Jahres»: Die Ostschweizer Restaurant-Szene entwickelt sich laut «Gault-Millau» immer weiter. Insgesamt 59 Lokale werden im Gastroführer in den Kantonen St. Gallen, Thurgau und den beiden Appenzell aufgeführt.
Tim Naef

Ausflugstipps für Regentage: Hallenbäder, Indoorspielplätze und besondere Museen in der Ostschweiz auf einer Karte

Auch in den kälteren Monaten machen Aktivitäten draussen Spass, doch ist es allzu garstig, kann der Bewegungsdrang auch mal auf einem Indoorspielplatz oder in einem Hallenbad ausgelebt werden. Wir haben auf unserer Karte Plätze in der Ostschweiz zusammengestellt, an denen Aktivitäten unter Dach möglich sind.
Christa Kamm-Sager

Karte: alle Wandertipps der Ostschweiz auf einen Blick

Unsere Ostschweizer Wanderkarte ermöglicht es Ihnen sämtliche Wandertipps des St.Galler Tagblatts auf einen Blick zu sehen. Wählen Sie auf der Karte den gewünschten Wandertipp und los geht's.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.