Steingruber verzichtet vorsichtshalber

KUNSTTURNEN ⋅ Nur einen Tag nach ihrem erfolgreichen Comeback an den Schweizer Meisterschaften muss Giulia Steingruber einen Rückschlag verkraften. Die Ostschweizerin bricht den Gerätefinal vorsichtshalber ab.
03. September 2017, 14:42

Bereits am Vormittag hätten sich Schmerzen im Fuss der 23-Jährigen bemerkbar gemacht. Nachdem sie im Sprung ihren 29. Schweizer Meistertitel gewinnen konnte und SM-Silber am Stufenbarren holte, verzichtete sie als Vorsichtsmassnahme auf die Boden- und Balken-Übungen. "Sorgen muss man sich aber keine machen", gab die fünffache Europameisterin gegenüber SRF Entwarnung.

Steingruber hatte sich nach dem Gewinn von Olympia-Bronze am Sprung 2016 in Rio einer Fussoperation unterzogen und über ein Jahr pausiert. (sda)


Leserkommentare

Anzeige: