Schweizer Curler brauchen noch einen Sieg

CURLING ⋅ Nach einem Sieg gegen Japan und einer Niederlage gegen Schottland könnten die Schweizer Curler die Viertelfinal-Qualifikation an der WM in Las Vegas erst im letzten Vorrundenspiel sicherstellen.
06. April 2018, 20:41

Im letzten Match der Round Robin treffen Simon Gempeler, Raphael Märki, Enrico Pfister und Skip Marc Pfister vom CC Adelboden in der Nacht auf Samstag Schweizer auf das US-Team um Skip Rich Ruohonen. Die Amerikaner haben ihrerseits noch Chancen weiterzukommen.

Wie bei den Siegen gegen Russland (7:6) und Norwegen (8:6) setzten sich die Schweizer auch gegen die weit hinten im Klassement liegenden Japaner um Skip Masaki Iwai im Zusatz-End durch, diesmal mit 10:9. Und zum dritten Mal mussten sie ohne Vorteil des letzten Steins ins Zusatz-End steigen.

Den bislang erst einmal (von Topfavorit Schweden) bezwungenen Schotten um Skip Bruce Mouat verlangten die Schweizer Meister alles ab. Die Führung wechselte mehrmals. Die Entscheidung beim 6:8 fiel erst im 10. End mit einem gestohlenen Stein der Schotten. (sda)


Anzeige: