Federer wird Ehrendoktor der Uni Basel

AUSZEICHNUNG ⋅ Die Universität Basel verleiht Roger Federer den Ehrendoktor-Titel. Der Sportler animiere viele Menschen weltweit zu mehr Bewegung, heisst es von Seiten der Universität.
24. November 2017, 11:55

Der Tennis-Superstar, der an den Feierlichkeiten nicht teilnehmen konnte, erhielt den Doktor "honoris causa" von der medizinischen Fakultät. Diese würdigt den erfolgreichen Tennisspieler namentlich für seine Vorbildfunktion als Sportler, in der er viele Menschen weltweit zu mehr Bewegung animiere und so einen wichtigen Beitrag zur Gesundheitsförderung leiste.

Hervorgehoben wird in der Laudatio auch Federers Auftreten, das in allen Lebenssituationen stets fair und vorbildlich sei. Erwähnt wird zudem das Engagement des 36-jährigen Tenniscracks für Kinder in Afrika im Rahmen einer Stiftung.

In einer Videobotschaft bedankte sich Federer für die Ehrung. (sda)


Leserkommentare

Anzeige: