Zur Mobile-Ansicht wechseln
Tagblatt Online
1. September 2016, 17:49 Uhr

Belgischer Sieg an der Vuelta

Der Belgier Jens Keukeleire aus dem australischen Team Orica-BikeExchange gewinnt in Bilbao die 12. Etappe der Spanien-Rundfahrt. Keukeleire siegt im Spurt eines kleinen Feldes.

Die gefährlichsten Sprinter waren im Endkampf in Bilbao nicht mehr dabei, zumal 12,9 km vor dem Ziel ein Aufstieg im Weg stand, der für sie zu schwer war. So konnte Keukeleire seinen bisher grössten Erfolg sicherstellen. Sicher verwies er den Franzosen Maxime Bouet und den Italiener Fabio Felline auf die Plätze 2 und 3.

Mit Silvan Dillier und Mathias Frank reihten sich auf den Rängen 9 und 10 auch zwei Schweizer in den Top 10 ein. In der Gesamtwertung gab es an der Spitze keine Veränderung. Der Kolumbianer Nairo Quintana führt weiterhin 54 Sekunden vor dem Briten Chris Froome.

Nicht hätte gefehlt, und die Westschweizer Equipe IAM Cycling wäre zu einem weiteren grossen Erfolg gekommen. Der Belgier Dries Devenyns hatte 17 km vor dem Ziel kurz nach Beginn der letzten Steigung attackiert. Eine knapp halbe Minute Vorsprung holte er an dieser Rampe heraus, doch die Reserve genügte nicht. Gut einen Kilometer vor dem Ziel wurde der Belgier vom klein gewordenen Feld wieder gestellt.

Die Etappe vom Freitag wird mit 213,4 km die längste der aktuellen Vuelta sein. Für einmal gibt es aber keine wesentlichen topographischen Schwierigkeiten. (sda)



Kommentar schreiben

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie eingeloggt sein.
Noch keinen Zugang? Jetzt kostenlos registrieren.



Anzeige:

Anzeige:

Anzeige:

ostjob.ch  STELLENSUCHE

Ostschweizer Trauerportal

tagblatt.ch / leserbilder

FACEBOOK.COM /TAGBLATT