Primoz Roglic im Baskenland weiter souverän

RAD ⋅ Primoz Roglic dürfte sich den Gesamtsieg an der Baskenland-Rundfahrt sichern. In der zweitletzten Etappe baut der Slowene seinen Vorsprung in der Gesamtwertung weiter aus.
06. April 2018, 17:57

Im Spurt einer Siebnergruppe sicherte sich Roglic als Etappen-Zweiter 6 Sekunden Bonifikation, wichtiger war aber, dass er seinen hartnäckigsten Gegner auf Distanz setzte. Der Franzose Julian Alaphilippe, mit 34 Sekunden Rückstand zur Etappe gestartet, verlor in den letzten beiden Anstiegen des Tages den Anschluss. Neu auf Platz 2 der Gesamtwertung liegt der Spanier Mikel Landa, der aber mit knapp zwei Minuten Rückstand am Samstag im 6. und letzten Teilstück kaum mehr an Roglic vorbei kommen wird.

Tagessieger in Eibar wurde Omar Fraile, der als Baske im Baskenland gewann. Fraile gehörte einer ursprünglich 13 Mann umfassenden Fluchtgruppe an, in der sich bis zu den letzten Anstiegen auch Michael Albasini befand. Der Thurgauer verrichtete viel Führungsarbeit für Teamkollege Carlos Verona, der dann im Spurt aber nur Vierter wurde. (sda)


Anzeige: