Peter Sagan baut seinen Rekord aus

TOUR DE SUISSE ⋅ Im Spurt des Feldes gewinnt der slowakische Weltmeister Peter Sagan in Schaffhausen die 8. und zweitletzte Etappe der Tour de Suisse. In der Gesamtwertung gibt es an der Spitze keine Verschiebungen.
Aktualisiert: 
17.06.2017, 17:25
17. Juni 2017, 17:38

Peter Sagan und die Tour de Suisse - das passt einfach. Der 27-Jährige siegte im Endspurt ziemlich locker. Souverän verwies er die beiden Italiener Sacha Modolo und Matteo Trentin auf die weiteren Ränge. Sagan errang seinen bereits 15. Etappensieg im Rahmen der Tour de Suisse, den zweiten in der aktuellen Rundfahrt, nachdem er schon in Cevio im Tessin triumphiert hatte. Zur Erinnerung: die nächstbesten Tagessieger in der Schweizer Rundfahrt, Ferdi Kübler, Hugo Koblet und Fabian Cancellara, waren je 11 Mal erfolgreich.

Am Sonntag bewältigen die Fahrer in Form eines Einzelzeitfahrens die letzten 28,6 km dieser 81. Tour de Suisse. Der Parcours präsentiert sich zu Beginn leicht wellig. 4,7 km vor dem Ziel gibt es einen kleinen Anstieg. Auf diesem Terrain dürfte sich der slowenische Leader Simon Spilak seinen Vorsprung nicht mehr nehmen lassen. 52 Sekunden liegt der knapp 31-Jährige vor dem Italiener Damiano Caruso, 65 Sekunden beträgt die Marge auf den Niederländer Steven Kruijswijk, den Dritten.

Lediglich 100 km war das Teilstück mit Start und Ziel in Schaffhausen lang. Es handelte sich um die kürzeste Tour-de-Suisse-Etappe seit 12 Jahren. Acht Runden à 12,5 km standen auf einem Rundkurs auf dem Programm.

Kurz nach dem Start hatten sich vier Fahrer verabschiedet. Zwei von ihnen ging es aber vorab um das Bergpreis-Trikot. Der Däne Lasse Norman Hansen sammelte dabei die nötigen Punkte, dank denen er die Wertung endgültig für sich entschied. Kurz vor Ende der zweitletzten Runde waren die Flüchtlinge gestellt. (sda)


Leserkommentare

Anzeige: