Deutliche Niederlage gegen den Leader

EISHOCKEY ⋅ In einem unterhaltsamen Spiel hat Hockey Thurgau auswärts bei Tabellenführer La Chaux-de-Fonds nie die Aussicht auf Punkte. Das 4:1 fiel eher zu knapp aus.

12. November 2016, 08:05
Thomas Ammann, La Chaux-de-Fonds

28 Punkte trennten den NLB-Leader La Chaux-de-Fonds und den elftplazierten Hockey Thurgau vor dem Spiel in der Patinoire de Mélèzes. Die Ausgangslage in diesem ungleichen Vergleich war entsprechend klar und den Ostschweizern kam einmal mehr die Rolle des krassen Aussenseiters zu. Trotzdem versuchten die Thurgauer, sich nicht zu verstecken. Mit Forechecking versuchten sie, die spielerisch überlegenen Neuenburger früh zu stören. Dies gelang ihnen in den ersten Minuten. Es sollten die einzig einigermassen ausgeglichenen Minuten in dieser ansonsten einseitigen Partie werden.

Der Leader lässt viele Chancen ungenutzt

Denn sobald La Chaux-de-Fonds Zeit und Raum vorfand und seine Klasse zeigen konnte, waren ihre Angriffe kaum mehr zu verteidigen. Und diese Klasse führten sie immer wieder gekonnt zur Schau. Eine Welle nach der anderen rollte auf das Thurgauer Tor zu. Die Neuenburger konnten es sich leisten, auch für die Eishockey-Gourmets zu spielen, und zeigten sich im gegnerischen Slot verspielt. Fahrlässig liessen sie beste Torchancen ungenutzt.

Je länger die Partie dauerte, desto deutlicher wurde der Klassenunterschied. Die Thurgauer kämpften beherzt – allein das reicht auf diesem Niveau schlicht nicht für Punkte. Bezeichnend für die Lage, in der sich Thurgau derzeit befindet, war die Situation vor dem 3:0. Die Gäste hatten eine doppelte Unterzahl überstanden. Manuel Gossweiler sprintete von der Strafbank zur Auswechselbank – zwei Thurgauer machten sich auf den Weg aufs Eis. Die daraus resultierende Bankstrafe und erneute doppelte Überzahl nutzte La Chaux-de-Fonds aus. Einen schweren Stand hatte das Thurgauer Ausländerduo. Es wurde von der Linie um den überragenden Laurent Meunier abgemeldet. Immerhin war es Eric Himelfarb vergönnt, kurz vor Schluss den Ehrentreffer für die Gäste zu erzielen.


Leserkommentare

Anzeige: