Zusammenarbeit zwischen dem HC Thurgau und HC Davos wird vorzeitig aufgelöst

EISHOCKEY ⋅ Die verantwortlichen Personen des HC Thurgau und des HC Davos haben sich nach der diesjährigen Saisonanalyse dazu entschieden, den vorhandenen Zusammenarbeitsvertrag per 30. April aufzulösen.
12. April 2018, 10:05
Bei der Vertragsunterzeichnung im Februar 2016 seien die verantwortlichen Personen beider Vereine gemäss einer Mitteilung vom Donnerstagmorgen überzeugt davon gewesen, dass sowohl der HC Davos, wie auch der HC Thurgau, von der geplanten Zusammenarbeit profitieren können.

Der Zusammenarbeitsvertrag zwischen dem HC Thurgau und dem HC Davos sei deshalb im Februar 2016 über einen längeren Zeitraum abgeschlossen worden. Aufgrund der aktuellen Partnerschaft hätten sich die verantwortlichen Personen beider Vereine nach dem diesjährigen Saisonende wiederum für eine Saisonanalyse getroffen.

Wie es in der Medienmitteilung weiter heisst, sind die Parteien im Verlauf dieser Saisonanalyse nun aber zum Schluss gekommen, den vorhandenen Zusammenarbeitsvertrag im gegenseitigen Einvernehmen vorzeitig per 30. April aufzulösen. (pd/red.)

Anzeige: