Wacker Thun im Europacup weiter

HANDBALL ⋅ Die Handballer von Wacker Thun qualifizieren sich souverän für die 3. Qualifikationsrunde im EHF-Cup. Ausgeschieden im selben Wettbewerb ist dagegen Kriens-Luzern.
14. Oktober 2017, 19:12

Die NLA-Leader aus Thun gewannen gegen West Wien auch das zweite Duell mit fünf Toren Differenz. Nachdem sie sich im Auswärtsspiel 27:22 durchgesetzt hatten, gewannen die weiterhin ersatzgeschwächten Berner Oberländer das Rückspiel vor dem eigenen Publikum mit 32:27.

Bereits nach sechs Minuten führte Wacker 5:1. Und obwohl die Österreicher hartnäckigen Widerstand leisteten, behauptete Thun stets einen Vorsprung. Die besten Torschützen für die Berner hiessen wie im ersten Vergleich Nicolas Suter (8 Tore) und Lenny Rubin (7).

Kriens-Luzern verlor gegen den dänischen Vertreter Holstebro auch das Rückspiel hoch. Nach dem 16:27 im Hinspiel vor einer Woche setzte es nun auswärts eine 16:38-Niederlage ab. Damit ist die Europacup-Saison für die Zentralschweizer vorbei. (sda)


Leserkommentare

Anzeige: