Pflichtsieg der Kadetten

HANDBALL ⋅ In den NLA-Handballspielen vom Sonntag feiern die Kadetten Schaffhausen mit 31:22 einen Pflichtsieg gegen Gossau. Kriens-Luzern besiegt den BSV Bern Muri mit 27:25.
19. November 2017, 20:10

Die Kadetten Schaffhausen stiessen in der Tabelle mit dem Sieg und dank der Niederlage des BSV Bern vom 5. auf den 3. Platz vor. Der Meister zog sofort davon und feierte einen souveränen Start-/Zielsieg. Die in der Tabelle vor den Kadetten klassierten Wacker Thun (1.) und Pfadi Winterthur (2.) standen übers Wochenende im Europacup-Einsatz.

Die interessanteste Partie des Wochenendes lieferten sich Kriens-Luzern und Bern. Die Innerschweizer feierten den dritten Sieg in Folge; der BSV musste nach drei Siegen - einer davon auswärts bei den Kadetten - wieder einmal als Verlierer vom Parkett. Die Partie bot ein permanentes Auf und Ab. Zehnmal wechselte die Führung. Bis 197 Sekunden vor Schluss führte der BSV Bern Muri mit 24:23. Luca Engler, Peter Schramm, Christian Wipf und Claudio Vögtli führten mit vier Toren hintereinander innerhalb von zweieinhalb Minuten zum 27:24 die Wende herbei.

NLA. 10. Runde: Wacker Thun - St. Otmar St. Gallen 29:24. Endingen - Pfadi Winterthur 21:30. Suhr Aarau - GC Amicitia Zürich 24:26 (11:11). Kriens-Luzern - BSV Bern Muri 27:25 (13:15). Kadetten Schaffhausen - Fortitudo Gossau 31:22 (16:11).

Rangliste: 1. Wacker Thun 10/17 (295:243). 2. Pfadi Winterthur 10/15 (273:225). 3. Kadetten Schaffhausen 9/13 (288:247). 4. BSV Bern Muri 10/13 (275:249). 5. Kriens-Luzern 10/12 (241:243). 6. Suhr Aarau 10/8 (235:237). 7. GC Amicitia Zürich 10/6 (235:276). 8. Fortitudo Gossau 9/5 (215:254). 9. St. Otmar St. Gallen 10/5 (252:282). 10. Endingen 10/4 (246:299). (sda)


Leserkommentare

Anzeige: