Pfadi gewinnt Prestigeduell gegen Kadetten

HANDBALL ⋅ Pfadi Winterthur bleibt auf der Erfolgsspur. Im Duell mit dem grossen Rivalen Kadetten Schaffhausen behalten die Winterthurer auswärts mit 31:29 die Oberhand.
21. September 2017, 22:11

Die entscheidenden Szenen spielten sich zwischen der 41. und der 51. Minute ab. In dieser Phase machten die Winterthurer aus einem 20:22 ein 27:22.

Die Kadetten traten nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte wenig überzeugend auf gegen ein Pfadi, das an diesem Abend den grösseren Siegeswillen zeigte.

Telegramm und Rangliste:

Kadetten Schaffhausen - Pfadi Winterthur 29:31 (14:14)

478 Zuschauer. - SR Brunner/Salah. - Strafen: 5-mal 2 Minuten gegen Kadetten Schaffhausen, 6-mal 2 Minuten gegen Pfadi Winterthur.

Kadetten Schaffhausen: Stevanovic/Kindle (31. bis 45.); Delhees, Liniger (7/4), Csaszar (6), Pendic (3/1), Brännberger, Gerbl (6), Norouzinezhad (3), Szyba (3), Maros (1), Koch, Tominec.

Pfadi Winterthur: Schulz/Vasc (ab 40.); Ott (4), Cédrie Tynowski (2), Hess (3), Kasapidis (3), Langerhuus, Vernier (7), Lier (6/1), Kuduz, Jud (6/2), Svajlen.

Bemerkungen: Kadetten Schaffhausen ohne Meister (verletzt). Pfadi Winterthur ohne Freivogel, Sidorowicz, Maros und Joël Tynowski (alle verletzt).

Rangliste: 1. Pfadi Winterthur 4/7 (110:92). 2. Wacker Thun 3/6 (98:63). 3. BSV Bern Muri 3/4 (88:77). 4. Suhr Aarau 3/4 (75:74). 5. Kadetten Schaffhausen 3/3 (89:87). 6. Fortitudo Gossau 2/2 (45:56). 7. Kriens-Luzern 3/2 (74:81). 8. GC Amicitia Zürich 3/2 (74:88). 9. St. Otmar St. Gallen 3/0 (81:95). 10. Endingen 3/0 (72:93). (sda)


Leserkommentare

Anzeige: