RTV Basel behält weisse Weste

HANDBALL ⋅ Nach Tabellenführer Wacker Thun steht auch der RTV Basel nach der 2. Runde der NLA-Meisterschaft ohne Verlustpunkte da. Die Basler gewinnen das Auswärtsspiel bei St. Otmar St. Gallen 30:27.

07. September 2016, 22:16

Nach einer ausgeglichenen ersten Halbzeit - kein Team führte mit mehr als einem Treffer - nutzte die Mannschaft des holländischen Trainers Joop Fiege nach der Pause eine Schwächephase des Heimteams und zog innerhalb von acht Minuten von 18:18 auf 25:19 davon. Zum Matchwinner avancierte der kroatische Rechtshänder Bruno Kozina, der in dieser Phase vier seiner total sieben Treffer realisierte.

Rangliste: 1. Wacker Thun 2/4 (60:47). 2. RTV Basel 2/4 (55:51). 3. Kriens-Luzern 1/2 (33:27). 4. Suhr Aarau 2/2 (60:53). 5. GC Amicitia Zürich 2/2 (52:48). 6. St. Otmar St. Gallen 2/2 (56:57). 7. BSV Bern Muri 2/2 (47:53). 8. Pfadi Winterthur 1/0 (24:25). 9. Fortitudo Gossau 2/0 (48:59). 10. Kadetten Schaffhausen 2/0 (51:66). (sda)


Leserkommentare

Anzeige: