Kadetten verlieren gegen Flensburg knapp

HANDBALL ⋅ Die Kadetten Schaffhausen verlieren auch das sechste Gruppenspiel in der Champions League. Der Schweizer Meister unterliegt nach einer guten Leistung daheim Flensburg-Handewitt mit 26:29.

10. November 2016, 22:35

Die Schaffhauser leisteten dem Champions-League-Sieger von 2014 über die gesamte Spielzeit ziemlich erfolgreich Widerstand. Das mit dänischen und schwedischen Topspielern gespickte Flensburger Team musste bis zuletzt das Niveau hoch halten, um den Schweizer Aussenseiter auf Distanz zu halten. In der 58. Minute betrug der Rückstand nach einem erfolgreichen Abschluss von Manuel Liniger nur einen Treffer (26:27).

Bei den Kadetten überzeugten beide Torhüter. Nikola Marinovic war ein sicherer Rückhalt, bis zu seiner verletzungsbedingten Auswechslung kurz vor der Pause. Sein Ersatz, Aurel Bringolf, zeigte dann einige Klasse-Paraden, die verhinderten, dass Flensburg davonziehen konnte. In der Offensive waren Gabor Csaszar und Luka Maros mit 8 respektive 6 Toren die erfolgreichsten Schützen. Allerdings liess bei beiden die Effizienz nach der Pause etwas nach.

Flensburg lief es bislang in der Champions League noch nicht so gut wie gewünscht. Doch wieviel Qualität in der Mannschaft steckt, bewiesen die Norddeutschen in der Bundesliga. Dort sind sie nach neun Runden noch ohne Punktverlust. Dass die Kadetten das Spielgeschehen so ausgeglichen gestalten konnten, war zumindest bemerkenswert. Gegenüber den Kanterniederlagen gegen den FC Barcelona und Paris Saint-Germain waren die letzten zwei Auftritte auf internationalem Parkett gegen die Deutschen von Kiel und Flensburg-Handewitt ein klarer Fortschritt.

Aus rein buchhalterischer Sicht brachten die guten Leistungen nichts ein. Die Mannschaft von Lars Walther steht nach sechs Partien weiterhin ohne Punkte da. Den nächsten Auftritt in der Champions League haben die Schaffhauser am kommenden Donnerstag auswärts gegen die Polen von Wisla Plock, die sich am Mittwoch daheim überraschend gegen Kiel durchgesetzt haben.

Champions League. Vorrunde. 6. Spieltag: Gruppe A. Donnerstag: Kadetten Schaffhausen - Flensburg-Handewitt 26:29 (13:15). - Rangliste: 1. Barcelona 5/10 (146:123). 2. Paris Saint-Germain 5/8 (158:135). 3. Flensburg-Handewitt 6/7 (149:144). 4. Veszprem (HUN) 5/6 (128:125). 5. Kiel 6/6 (154:152). 6. Bjerringbro-Silkeborg (DEN) 5/4 (132:137). 7. Wisla Plock (POL) 6/3 (149:166). 8. Kadetten Schaffhausen 6/0 (157:191). - 7. Runde. 17. November, 19.00 Uhr: Wisla Plock - Kadetten Schaffhausen.

Modus: Gruppensieger direkt in den Viertelfinals, Teams auf den Rängen 2 bis 6 für Achtelfinals qualifiziert. (sda)


Leserkommentare

Anzeige: