Kadetten gegen PSG chancenlos

HANDBALL ⋅ Die Kadetten Schaffhausen kassieren in der Champions League im dritten Gruppenspiel die dritte Niederlage. Der Schweizer Meister unterliegt dem französischen Topteam Paris Saint-Germain klar 25:35.

Aktualisiert: 
08.10.2016, 18:00
08. Oktober 2016, 18:02

Eine Woche zuvor hatten sich die Kadetten auswärts gegen Veszprem (28:32), in den letzten beiden Saisons Finalist in der Königsklasse, beachtlich aus der Affäre gezogen. Diesmal wurden dem Team von Trainer Lars Walther die Grenzen deutlich aufgezeigt. Die Schaffhauser hielten nur in der Startphase mit, nach dem 6:9 (17.) gerieten sie bis zur 24. Minute 6:15 in Rückstand. In der 34. Minute stand es 9:22. Immerhin zeigten die Kadetten Moral und steigerten sich in der Folge deutlich. In der 49. Minute lagen sie nur noch 21:27 hinten. Allerdings liessen die Franzosen auch deutlich nach, agierten sie nicht mehr mit letzter Konzentration.

Bester Werfer der Gastgeber war der Pole Michal Szyba mit sechs Toren. Bereits am kommenden Mittwoch steht für die Kadetten die nächste Partie in der Champions League auf dem Programm. Einfacher wird die Aufgabe nicht, ist doch auswärts Barcelona der Gegner. Die Katalanen, Rekordsieger in diesem Wettbewerb, weisen nach drei Spielen eine weisse Weste aus.

Kadetten Schaffhausen - Paris Saint-Germain 25:35 (8:19)

3500 Zuschauer (ausverkauft). - SR Leandersson/Lindroos (FIN). - Torfolge: 0:1, 4:4 (9.), 4:7, 5:7, 5:9, 6:9 (17.), 6:15 (24.), 7:15, 7:17, 8:17, 8:19; 8:21, 9:22 (34.), 11:22, 12:24, 15:24, 16:26, 19:26, 19:27, 21:27 (49.), 21:30, 24:32, 24:34, 25:35. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Kadetten Schaffhausen, 2mal 2 Minuten gegen Paris Saint-Germain.

Kadetten Schaffhausen: Marinovic/Bringolf (ab 31.); Liniger (5), Küttel (1), Richwien, Graubner (2), Pendic (2), Brännberger (2), Szyba (6), Bliznac, Csaszar (4), Maros (3), Koch, Tominec.

Paris Saint-Germain: Skof/Omeyer (ab 40.); Gensheimer (7/2), Möllgaard (3), Accambray (2), Stepancic (4), Kounkoud, Remili (3), Abalo (2), Luka Karabatic (2), Hansen (5/1), Narcisse (2), Nielsen (5), Nahi.

Bemerkungen: Paris Saint-Germain ohne Nikola Karabatic (verletzt). - Omeyer hält Penalty von Liniger (58./24:32). (sda)


Leserkommentare

Anzeige: