United schafft Wende gegen Moskau

CHAMPIONS LEAGUE ⋅ Manchester United schafft gegen ZSKA Moskau die Wende. Damit leisten die Engländer dem FC Basel Schützenhilfe.
05. Dezember 2017, 22:50

Nur zwei von 48 Heimspielen in den Champions-League-Gruppenphasen hatte Manchester United verloren. Die dritte Niederlage im 49. Spiel hätte dem FC Basel unter Umständen den Zutritt zu den Achtelfinals verwehren können. Tatsächlich lagen die Engländer in der Pause gegen den ZSKA Moskau 0:1 zurück. Aber mit einem Doppelschlag innerhalb von drei Minuten Mitte der zweiten Halbzeit drehten sie das Spiel verdientermassen zum 2:1.

Die schon vor dem Spiel so gut wie sicher qualifizierten Engländer - nur mit einer Niederlage mit sieben Toren Differenz wäre das Weiterkommen in Gefahr geraten - machten mit ihrem englischen Engagement von Anfang an klar, dass sie die Partie nicht auf die leichte Schulter nahmen. Schon nach knapp drei Minuten traf Stürmer Marcus Rashford den Pfosten. Es folgten weitere gute Chancen, die Luke Shaw, Romelu Lukaku und Rashford vergaben oder mit denen sie am Moskauer Weltklasse-Goalie Igor Akinfejew scheiterten.

Die Führung der Gäste unmittelbar vor der Pause kaum aus dem Nichts. Alan Dsagojew schloss ZSKAs ersten nennenswerten Angriff auf Vorarbeit des Brasilianers Vitinho ab. Rashford und Lukaku korrigierten es mit ihren Tore nach zwei zügigen und schönen Angriffen.

Telegramm und Rangliste:

Manchester United - ZSKA Moskau 2:1 (0:1)

SR Rocchi (ITA). - Tore: 45. Dsagojew 0:1. 64. Lukaku 1:1. 66. Rashford 2:1.

Manchester United: Romero; Lindelöf, Smalling, Blind; Valencia (72. Tuanzebe), Herrera (67. McTominay), Pogba, Shaw; Mata; Lukaku (74. Martial), Rashford.

ZSKA Moskau: Akinfejew; Wassili Beresuzki, Wassin, Ignaschewitsch; Fernandes, Golowin, Kutschajew, Nababkin (91. Chossonow); Vitinho (82. Schamaletdinow), Schalow (67. Gordjuschenko); Dsagojew.

Bemerkungen: Manchester United ohne Bailly, Carrick Fellaini (verletzt), Ibrahimovic, Matic und Rojo (alle geschont), ZSKA Moskau ohne Alexej Beresuzki, Milanov, Schennikow (alle verletzt), Natcho und Wernbloom (beide gesperrt). Verwarnungen: 57. Wassili Beresuzki (Foul). 73. McTominay (Foul). (sda)


Leserkommentare

Anzeige: