Thun verliert Topskorer Rapp

SUPER LEAGUE ⋅ Dem FC Thun kommt der beste Torschütze der Vorrunde abhanden. Stürmer Simone Rapp wechselt per sofort zum Ligakonkurrenten Lausanne-Sport.
04. Januar 2018, 15:39

Der 25-jährige Tessiner hätte in Thun noch einen Vertrag bis 2019 besessen. Lausanne, das dank der Übernahme durch den Chemie-Konzern Ineos über neue Mittel verfügt, überweist Medienberichten zufolge eine siebenstellige Ablösesumme an die klammen Thuner.

Rapp stiess im Sommer 2015 zu Thun und erzielte in 95 Pflichtspielen 30 Tore und 13 Assists. In der laufenden Saison war er mit neun Toren und zwei Vorlagen Thuns bester Skorer.

Silvano Schäppi kehrt derweil nach einer dreimonatigen Leihe von Thun zum FC Lugano zurück. Der langjährige Captain Dennis Hediger verlängerte seinen Vertrag um ein weiteres Jahr bis Sommer 2020.

Durch den Abgang von Rapp stösst Dominik Schwizer indes früher als geplant zum FC Thun. Der 21-jährige Flügelspieler, der per Anfang Jahr auf der Lohnliste der Thuner steht, hätte eigentlich bis im Sommer 2018 als Leihspieler bei seinem bisherigen Verein FC Rapperswil-Jona in der Challenge League zum Einsatz kommen sollen. (sda)


Anzeige: