Luzern künftig ohne Verteidiger Costa

SUPER LEAGUE ⋅ Der FC Luzern löst den Vertrag mit dem 36-jährigen portugiesischen Verteidiger Ricardo Costa per sofort und in gegenseitigem Einvernehmen auf.
13. Juni 2017, 20:33

Über die Modalitäten und die Gründe der Trennung haben die Parteien Stillschweigen vereinbart.

In der abgelaufenen Saison kam Ricardo Costa in 33 von 36 Meisterschaftsspielen zu Einsatz. Er erzielte ein Tor. Bevor er auf die Saison 2016/17 nach Luzern wechselte, hatte Costa unter anderem für Wolfsburg, Valencia, PAOK Saloniki und Granada gespielt. Zuvor hatte er mit Porto 2004 die Champions League gewonnen. (sda)


Leserkommentare

Anzeige: